pflegebildung

Abstract

P egeund Betreuungspersonen tre en in ihrem Arbeitsalltag vermehrt auf Patienten/Klienten mit vielfältigen Kulturen und Lebenswelten. P egekräfte kommen aber auch selbst immer öfter aus verschiedenen Kulturen und müssen sich mit dem hiesigen Gesundheitsund P egeverständnis auseinandersetzen. Führungspersonen in der P ege benötigen daher zunehnemend Kompetenzen, um Konzepte sowie Rahmenund Arbeitsbedingungen zu schaffen, die der kulturellen Herkunft von Mitarbeitern als auch von Klienten und Patienten Rechnung tragen. Interkulturelle Kompetenzentwicklung und eine kultursensible P ege setzt interkulturelles Management voraus. Der fünfsemestrige Masterlehrgang qualifiziert Pflegende des gehobenen Dienstes für Gesundheitsund Krankenp ege zur Ausübung einer P egedienstleitung nach § 72 GuKG mit der Schwerpunktsetzung Interkulturalität. Der Lehrgang Interkulturelles P egemanagement beschäftigt sich mit Aspekten, wie der Förderung des Zugangs und Vertrauens zum P egesystem für (besonders ältere) Migranten, die Adaption und Entwicklung von Dienstleistungen und Angeboten des P egesystems, um den Bedarf zu decken und die Akzeptanz der miteinander Arbeitenden und Lebenden im Gesundheitsund Sozialsystem zu fördern und die Entwicklung von Diversitätskompetenz der Mitarbeiter. Zu den Zielen des Masterlehrgangs gehört, zukünftige Führungskräfte zu befähigen, organisatorische Rahmenbedingungen im Hinblick auf die Betreuung und erapie von Menschen anderer Kulturkreise zu entwickeln, zu implementieren und zu evaluieren. Die Absolventen sollen in der Lage sein, P egekräfte aus anderen Kulturen für eine kultursensible Betreuung und P ege zu gewinnen und die In tegration von bereits anwesenden P egekräften aus anderen Kulturkreisen im österreichischen Gesundheitsund Sozialbereich voranzutreiben sowie eine starke Vorbildwirkung im Umgang mit Menschen anderer Kulturen in der Organisation auszustrahlen. Der nächste Lehrgang in Linz beginnt im Jänner 2018 und dauert fünf Semester. Der Anmeldeschluss ist der 15. November 2017 n

DOI: 10.1007/s00735-017-0803-3

Cite this paper

@article{Pixner2017pflegebildung, title={pflegebildung}, author={Silvia Pixner}, journal={ProCare}, year={2017}, volume={22}, pages={50-51} }