de258. Wertigkeit der Computertomographie bei der Diagnostik und Planung von chirurgischen Eingriffen am knöchernen Becken

Abstract

Computed tomography is the only method of radiological examination to show horizontal sections of the patient. Soft tissues, tumors, ligaments and hematomas can be evaluated. Regions, such as the acetabulum, os sacrum and iliosacral joint, that are difficult to examine by other means can be displayed. The examination is of little harm to the patient. The exhibition shows examples of fractures of the pelvis, part of which could only be recognized by CT. There are also examples of tumors, femoral-head necrosis and osteomyelitis. Die Computertomographie liefert als einzige Untersuchungsmethode in der Radiologie horizontale Schnitte. Auch Weichteile, Tumoren, Bänder und Hämatome können beurteilt werden. Anderweitig schwierig zu untersuchende Bezirke wie Acetabulum, Kreuzbein und Iliosacralfuge kommen gut zur Darstellung. Die Untersuchung ist für den Patienten nicht belastend. Die Ausstellung zeigt Beispiele für Frakturen am Becken, die z.T. nur durch die CT erkannt wurden. Ebenso werden Beispiele für Tumoren, Hüftkopfnekrosen und Beckenosteomyelitis demonstriert.

DOI: 10.1007/BF01287091

Cite this paper

@article{Dittmer2005de258WD, title={de258. Wertigkeit der Computertomographie bei der Diagnostik und Planung von chirurgischen Eingriffen am kn{\"{o}chernen Becken}, author={Hartmut Dittmer and K. -P. Schaefer and Mrinal Rath and Manfred A. Kessler}, journal={Langenbecks Archiv f{\"{u}r Chirurgie}, year={2005}, volume={355}, pages={625-625} }