Zwei Fälle von primärem Scheidensarcom bei kleinen Kindern

Abstract

W//hrend es schon lange bekannt ist, dass Neubildungen aller Art (Carcinome, Fibrome, Polypen, Lipome u. s. w.) in allerdings seltenen F~llen v o n d e r S c h e i d e ihren Ursprung nehmen kSnnenl), so gehSrt merkwfirdiger Weise die Kenntniss einer zwar auch recht seltenen, abel: wie es scheint, in ihrer iiusseren Erscheinungsform, wie in ihrem Verlaufe ganz typischen Geschwulstform erst der neueren Zeit an, nehmlich der papill~iren oder traubigen, sehr bSsartigen Scheidensarcome, welche bei Kindern, meist im Alter von 2 3 Jahren zur Beobachtung k o m m e n . Derartige Fiille sind in den letzten Jahren im Ganzen sieben verSffentlicht worden, nehmlich yon S/~nger'~), S o l t m a n n 3 ) , H a u s e r 4 ) , Ahl fe ldS) , D e m m e 6 ) , S t c i n t h a l T ) , S c h u s t l e r S ) ; alle diese F~lle verliefen tSdtlich, mit Ausnahme des letztgenannten, dessen Ausgang noch abzuwarten ist. Von einem weiteren Falle yon B a b e s g ) , der vielleicht ebenfalls hierher gehSrt, ist nut der mikroskopische Befund berichtet. Endlich

DOI: 10.1007/BF01877635

Cite this paper

@article{Frick2005ZweiFV, title={Zwei F{\"a}lle von prim{\"a}rem Scheidensarcom bei kleinen Kindern}, author={Dr. med. Conrad Frick}, journal={Archiv f{\"{u}r pathologische Anatomie und Physiologie und f{\"{u}r klinische Medicin}, year={2005}, volume={117}, pages={248-261} }