Zur Quantenmechanik. II

@inproceedings{BornZurQI,
  title={Zur Quantenmechanik. II},
  author={Max Born and Werner Heisenberg and P. Jordan}
}
Die aus Heisenbergs Ansatzen in Teil I dieser Arbeit entwickelte Quantenmechanik wird auf Systeme von beliebig vielen Freiheitsgraden ausgedehnt. Die Storungstheorie wird fur nicht entartete und eine grose Klasse entarteter Systeme durchgefuhrt und ihr Zusammenhang mit der Eigenwerttheorie Hermite scher Formen nachgewiesen. Die gewonnenen Resultate werden zur Ableitung der Satze uber Impuls und Drehimpuls und zur Ableitung von Auswahlregeln und Intensitatsformeln benutzt. Schlieslich werden die… 
Die allgemeinen Prinzipien der Wellenmechanik
Unbestimmtheitsprinzip und Komplementaritat 2. Die letzte entscheidende Wendung der Quantentheorie ist erfolgt durch De Broglies Entdeckung der Materiewellen 3, Heisenbergs Auffindung der
Die Prinzipien der klassischen Physik
Ein verbreitetes Vorurteil in bezug auf die Physik besteht darin zu denken, die Physik ware eine bestimmte monolithische mathematische Theorie; vielleicht mit verschiedenen Zweigen, aber doch mit
Zwölf Bedeutungsschichten von ‚Lichtquantum‘ bzw. ‚Photon‘
Ausgehend von meinen Thesen uber semantische Anreicherung (Akkretion) bzw. Bedeutungs-Faltung (,convolution‘) wird jetzt die Geschichte des Konzepts der Lichtquanten in zwolf Bedeutungsschichten
Aufgabe und Charakter von Erkenntnistheorie
Wie jede andere philosophische Disziplin lasst sich auch die Erkenntnistheorie durch die Fragen charakterisieren, die sie zu beantworten sucht, von denen sie dies zumindest vorgibt oder auch deren
Chemische Bindung und Quantenmechanik
Die Aufgabe der Zuruckfuhrung der chemischen Valenzen auf physikalische Krafte stost auf die Schwierigkeit, das innerhalb der Chemie selbst der Begriff der Valenz seinen ursprunglichen klaren
Der Weg zur Quantenmechanik
Niels Bohr schloss sein Studium an der Universitat Kopenhagen 1911 mit einer Dissertation uber magnetische Eigenschaften von Metallen ab. Im September desselben Jahres reiste er nach Cambridge mit
Das Materie-Körper-Bewusstsein-Problem
Wie jede andere erkenntnistheoretische Konzeption hat auch diese eine eigene Bedeutung fur die Philosophie des Geistes. Der hier entwickelte naturalistisch-pluralistische Ansatz unterscheidet sich
Versuch über den Sinn im Leben
Welchen Sinn hat wohl das Leben? Welcher Sinn mag darin liegen, dass sich vielleicht hin und wieder hier oder da auf irgendeinem Planeten in den Weiten des Universums selbstreproduzierende Wesen
Die einheitliche Beschreibung der fundamentalen Objekte und Wechselwirkungen der Natur in der Quantentheorie der Ur-Alternativen
In this research work the quantum theory of Ur-alternatives of Carl Friedrich von Weizsacker is considered. In This theory all objects and interactions in nature are constituted by abstract purely
...
1
2
3
4
5
...