Zur Lösung des Problems der Blutgruppenvererbung

Abstract

darf iber , ob eine Reak t ion als pos i t iv oder als nega t iv zu beze ichnen ist, k6nnen n i ch t au fkommen , wenn m a n sich s t r e n g d a r a n hal t , dab die e in t r e t ende oder ausb le ibende Kl~trung der Flfissigkeit , ihre Durchs ich t igke i t oder U n d u r c h s ich t igkei t und n i ch t die Sed imen t i e rung das en t sche idende K r i… (More)
DOI: 10.1007/BF01748416

Topics

Cite this paper

@article{Aschner2005ZurLD, title={Zur L{\"o}sung des Problems der Blutgruppenvererbung}, author={Berta Aschner}, journal={Klinische Wochenschrift}, year={2005}, volume={8}, pages={113-114} }