Zur Entwicklung, Färbung und Lebensweise vonPedostrangalia revestita (L.) (Coleopt., Cerambycidae)

Abstract

Observations are given on phaenology and bionomy ofP. revestita in South Tyrol last years. The larvae develop exclusively within dead stumps of branches near the living tissue. The first attack shows secondary character but later the feeding can become primary. The time of flight occurred mainly in the middle of May. The quota of females amounted to 50% in the laboratory but only to 14% in the field. Apparently the males show more activity of flight than the females. The beetles swarm in the crowns of host trees about noon. Es wird über Beobachtungen, die in den letzten Jahren zur Phänologie und Bionomie vonPedostrangalia revestita in Südtirol gemacht wurden, berichtet. Die Larven entwickeln sich nur im Inneren abgestorbener Aststümpfe, unmittelbar angrenzend an das noch lebende Gewebe. Der Erstbefall ist sekundär, doch kann der Fraß im weiteren Verlauf primär werden. Die Hauptflugzeit in Südtirol lag zwischen dem 10. und 20. Mai. Während das Geschlechterverhältnis bei Zuchten etwa 1∶1 betrug, dominierten im Freiland die Männchen mit 86% sehr stark. Offenbar sind im Freiland die Männchen flugaktiver als die Weibchen. Die Käfer schwärmen zur Mittagszeit im Kronenraum ihrer Wirtsbäume.

DOI: 10.1007/BF01903142

Cite this paper

@article{Hellrigl2005ZurEF, title={Zur Entwicklung, F{\"a}rbung und Lebensweise vonPedostrangalia revestita (L.) (Coleopt., Cerambycidae)}, author={Dr. Klaus Hellrigl}, journal={Anzeiger f{\"{u}r Sch{\"a}dlingskunde, Pflanzenschutz, Umweltschutz}, year={2005}, volume={59}, pages={14-17} }