Zur Entdeckungsgeschichte der künstlichen Kern-γ-Strahlung

@article{Fleischmann2004ZurED,
  title={Zur Entdeckungsgeschichte der k{\"u}nstlichen Kern-$\gamma$-Strahlung},
  author={R. Fleischmann},
  journal={Naturwissenschaften},
  year={2004},
  volume={38},
  pages={465-467}
}
1. Die Entdeckung der kiinstlichen Kernanregung. Das Gebiet der Kernphysik hat sich in den letzten zwei Jahrzehnten auBerordentlieh erweitert und verzweigt. Wir wollen heute einmal den Blick zurticklenken auf eine wichtige, vor fiber 20 Jahren erfolgte Entdeckung, dutch welche die experimentelle Forschung in ungew6hnlieh starkem MaB gef6rdert wurde, n~tmlich die Entdeckung der kfinstlichen Kern-yStrahlung durch W. BOTHE. Das ist um so berechtigter, da diese bald naeh ihrer Entdeckung groben… 
2 Citations

Figures from this paper

Walter Bothe und sein Beitrag zur Atomkernforschung
TLDR
Maeh dem Besuch der Oberrealschule studierte er in Berlin neben Physik nnd Mathematik auch eingehend Chemie, and es entwickelte sich bald eine intensive Zusammenarbeit.
The Discovery of Uranium Fission Its Intricate History and Far-Reaching Consequences
AbstractUranium was discovered 200 years ago. Its radioactive character was first demonstrated in 1896 and two years later radium was extracted from uranium minerals. In 1911 studies with alpha rays

References

SHOWING 1-10 OF 23 REFERENCES
Die in Bor und Beryllium erregten γ-Strahlen
ZusammenfassungDie durchα-Strahlen in Beryllium erregteγ-Strahlung wird auf ihre Absorbierbarkeit untersucht; sichere Schlüsse auf die Energie der Strahlung können aus solchen Messungen nicht gezogen
Künstliche Erregung von Kern-γ-Strahlen
ZusammenfassungEine Reihe von Elementen und Verbindungen wurden mit denα-Strahlen eines starken Poloniumpräparats bombardiert und auf sekundäreγ-Strahlen untersucht. Bei Li, Be, B, F, Mg und Al
Unterscheidung von Neutronen und γ-Strahlen
Znr bioIogischen B e s t i m m u n g werden 8 verseh iedene M e t h o d e n beschr iebei i ui id kr i t i sch be t r ach t e t . Der A u t o r hMt die vasomoto r i s che A d r e n a l i n u m k e h r
Die Kernprozesse in Lithium bei Beschießung mit α-Strahlen
ZusammenfassungEs werden die Anregungsfunktionen der von Polonium-α-Teilchen in Lithium ausgelösten Neutronen undγ-Strahlen aufgenommen. Nach Positronen oder Elektronen wird sowohl nach wie während
Anwendung der Koinzidenzmethode auf die Untersuchung von Kernprozessen
ZusammenfassungMittels der Koinzidenzmethode wird die gleichzeitige Emission vonβ- undγ- Strahlen des Ra (B + C), dann von Protonen undγ- Strahlen bei der künstlichen Umwandlung von Bor
Kernspektren einiger leichter Atome
ZusammenfassungDurch die künstlich erregten Kern-γ-Strahlungen einiger leichtatomiger Stoffe werden Elektronen ausgelöst, deren Energiespektren aufgenommen und diskutiert werden.
Eine γ-Strahlung des Poloniums
ZusammenfassungEs wurde eine harteγ-Strahlung des Poloniums nachgewiesen. Die Möglichkeit ihrer Entstehung durch Selbstanregung des zerfallenden Po-Kerns wird diskutiert.
Über die Anregung von Neutronen in Beryllium
ZusammenfassungEs wird die Intensität der in Beryllium ausgelösten Neutronen in Abhängigkeit von der Reichweite der Polonium-α-Strahlen untersucht.
The existence of a neutron
§ 1. It was shown by Bothe and Becker that some light elements when bombarded by α-particles of polonium emit radiations which appear to be of the γ-ray type. The element beryllium gave a
Possible Existence of a Neutron
IT has been shown by Bothe and others that beryllium when bombarded by α-particles of polonium emits a radiation of great penetrating power, which has an absorption coefficient in lead of about 0.3
...
1
2
3
...