Zur Blütenbiologie tropischer Nymphaea-Arten. II. (Bor als entscheidender Faktor.)

@article{Schmucker2005ZurBT,
  title={Zur Bl{\"u}tenbiologie tropischer Nymphaea-Arten. II. (Bor als entscheidender Faktor.)},
  author={Theodor Schmucker},
  journal={Planta},
  year={2005},
  volume={18},
  pages={641-650}
}
I. Beim Keimen und bei der Schlauchbildung der Pollenkörner tropischer Seerosen ist Borsäure nötig. II. Sie wirkt schon bei 1∶100000 optimal, bei 1∶2000000 wesentlich fördernd. Ohne sie zerplatzen die Pollenkörner restlos. III. Das natürliche Keimmedium enthält auch wirklich Borsäure zu etwa 1∶100000. Beim Keimen und bei der Schlauchbildung der Pollenkörner tropischer Seerosen ist Borsäure nötig. Sie wirkt schon bei 1∶100000 optimal, bei 1∶2000000 wesentlich fördernd. Ohne sie zerplatzen die… CONTINUE READING