Zur Behandlung des Diabetes mellitus mittelst Glycerin

  • Dr. Julius Jacobs
  • Published 2005 in
    Archiv für pathologische Anatomie und Physiologie…

Abstract

Es giebt gewiss keine Krankheit, welche seit A p o l l o n i u s bis auf unsere Zeit so oft der Gegenstand gelehrter Abhand!ungen und wissenschaftlicher Untersuchungen war, als der Diabetes mellitus. Wenn man die Literatur, auch der jetzigen Zeit, betracbtet, so wird man staunen fiber die uuz~hligen Methoden, die yon manchen Autoritliten als die einzig richtigen angepriesen werden, indenl eine Anzahl von tlypothesen fiber das Wesen der Kraflkheit, sei es mit mehr oder weniger Recht, sich gleichsam den Vorrang streitig machen. ,Maar wat hebben die tallooze onderzoekingen en geschriften over onze ziekte, van alle tijden en van alle" volkeren gebaat? Hebben ze ons bekend gemaakt met bet wezen van den diabetes mellitus? En kan die zoo uitvoerige literatuur van den diabetes mellitus o~s vergewissen nopens de natuur dezer ziekte? Geenszins !" So schrieb Dr. Ali Cohen 1845, in seiaerAbhaudlung ~over het wezen en de behandeling van den diabetes mellitus ~'. Schon 30 Jahre siad dahin, sell dieser Autor diese Frage stellte, ohne class die Wissenschaft eine befriedigende Antwort darauf zu geben vermochte. Sind wit mit unseren Unters,Jchungea nach dem Wesen der Krankheit viel n~iher zum Ziele gekommen? Durchaus nichtI Trotz der seit jener Zeit gemachten Entdeckungen in Betreff dieses G e g e n s t a n d e s wir erw~ihnen besonders die Entdeckung von Claude B e r n a r d , dass nehmlicb naeh traumatischer Verletzung der vierten HirnhShle, zwischeu dem Ursprung des Nervus vagus und acusticus, eia zuckerhaltender Urin sich abscheidet; sowie die Entdeckung desselben Uatersuchers und yon Macdonnel Pavy fiber die zueker-(glycogen-)bildende Eigenschaft tier Leber

DOI: 10.1007/BF01977648

Cite this paper

@article{Jacobs2005ZurBD, title={Zur Behandlung des Diabetes mellitus mittelst Glycerin}, author={Dr. Julius Jacobs}, journal={Archiv f{\"{u}r pathologische Anatomie und Physiologie und f{\"{u}r klinische Medicin}, year={2005}, volume={65}, pages={481-502} }