Zum papierelektrophoretischen Verhalten der Paraaminosalicylsäure (PAS) und des Isonikotinsäurehydrazids (INH) bei Anwesenheit von Serumeiweiß

@article{Eisfeld2004ZumPV,
  title={Zum papierelektrophoretischen Verhalten der Paraaminosalicyls{\"a}ure (PAS) und des Isonikotins{\"a}urehydrazids (INH) bei Anwesenheit von Serumeiwei\ss},
  author={G{\"u}nter Eisfeld and Horst Seefeldt},
  journal={Naturwissenschaften},
  year={2004},
  volume={41},
  pages={305-305}
}
Ein zweiter W e g jedoch erwies sich als gangba r . M a n t rgg t die zur U n t e r s u c h u n g s t ehende L 6 s u n g n i ch t in F o r m eines Tropfens , sondern , wie sehon yon ve r s ch i edenen Sei ten empfohlen , als Strei /en a m S t a r t p u n k t auf. N a c h der E n t wick lnng m i t e inem bel iebigen L 6 s u n g s m i t t e l d r e h t m a n n a c h defn T r o c k n e n wie bet der zweid imens iona len Methode den Streifen u m 90 ~ stel l t i hn in A q u a dest . (wit v e r w e n… CONTINUE READING