Zum Wirkungsmechanismus des Phenylpropyl-diphenylpropylamins (Segontin) beim Menschen

Abstract

Phenylpropyl-diphenylpropylamin (Segontin) führte beim Menschen in Dosen von 120–180 mg täglich zu Veränderungen des Brenzkatechinamin-Stoffwechsels. Die Harnausscheidung von Noradrenalin und/oder Adrenalin und ihres Metaboliten 3 methoxy-4-hydroxy-mandelsäure wurde bei 7 von 9 Versuchspersonen gesteigert, ebenso der Plasmaspiegel der Brenzkatechinamine bei… (More)
DOI: 10.1007/BF01879186

Topics

  • Presentations referencing similar topics