Zum Problem der Energie-Übertragung in der Ohrschnecke

  • Dr. J. Tonndorf
  • Published 2005 in Archiv für Ohren-, Nasen- und Kehlkopfheilkunde

Abstract

Die mechanische Energicübertragung in der Ohrschnecke wurde an Hand von Modellen nach vonBékésy untersucht. Besondere Aufmerksamkeit wurde den perilymphatischen Flüssigkeitsbewegungen zugewandt, die die Auslenkung der Basilarmembran begleiten. Außer dem vonBékésy erstmalig beschriebenen “Wirbel”, der eine gleichgerichtete Bewegung darstellt, wurde eine wechselgerichtete Partikelbewegung festgestellt, die von der Antriebsfrequenz abhängig war. Esergabsich u. a. 1. daß die Wanderwellen in der Ohrschnecke vom Typus der “Flachwasser”-Wellen sind; 2. daß der “Wirbel” einen Teil der Wanderwellenbewegung darstellt; 3. daß das wesentliche Element des “Wirbels” nicht seine gleichgerichtete Bewegung ist, sondern eine allmäblich über seine gesamte Bahn akkumulierende Verschiebung der Partikelphase von insgesamt −360°, d. h. einer vollen, Periode. Diese Phasenverschiebung ist Ursache eines Scheerungseffektes im Bereich des “Wirbels” und scheint a) die Entstehung stehender Wellen in der Ohreschnecke zu verhindern, und b) das Amplitudenmaximum der Membanauslenkung schärfer heraustreten zu lassen. daß die Wanderwellen in der Ohrschnecke vom Typus der “Flachwasser”-Wellen sind; daß der “Wirbel” einen Teil der Wanderwellenbewegung darstellt; daß das wesentliche Element des “Wirbels” nicht seine gleichgerichtete Bewegung ist, sondern eine allmäblich über seine gesamte Bahn akkumulierende Verschiebung der Partikelphase von insgesamt −360°, d. h. einer vollen, Periode. Diese Phasenverschiebung ist Ursache eines Scheerungseffektes im Bereich des “Wirbels” und scheint die Entstehung stehender Wellen in der Ohreschnecke zu verhindern, und das Amplitudenmaximum der Membanauslenkung schärfer heraustreten zu lassen. Die vom Verf. früher vorgelegte Brandungsanalogie wurde durch die neuen Versuche im großen ganzen bestätigt.

DOI: 10.1007/BF02102688

Cite this paper

@article{Tonndorf2005ZumPD, title={Zum Problem der Energie-{\"{U}bertragung in der Ohrschnecke}, author={Dr. J. Tonndorf}, journal={Archiv f{\"{u}r Ohren-, Nasen- und Kehlkopfheilkunde}, year={2005}, volume={172}, pages={121-130} }