Wirkung von Wachstumshormon und Schwimmtraining auf das Herz der Ratte

Abstract

The effect of an increased quantity of growth hormone on the heart of Wistar rats was examined in four tests. During two of these tests additional strain was introduced through swimming exercise. After 10 hours a considerable increase in the DNA synthesis could be demonstrated, after 10 days the increase was only very slight. By the administration of growth hormone it is not possible to induce the rapid development of cardiac hypertrophy which one sees for instance with pressure or volume overload. The period of adaption of cardiac hypertrophy during strain produced by swimming exercise is not influenced by the administration of growth hormone. In vier Versuchen wurde die Wirkung erhöhter Wachstumshormon-Gaben auf das Herz der Ratte untersucht. In zwei Versuchen wurde eine zusätzliche Belastung durch Schwimmtraining eingeführt. 10 Stunden nach alleiniger Gabe von Wachstumshormon ist eine erhebliche Steigerung der DNS-Synthese nachzuweisen. Nach 10 Tagen Gabe von Wachstumshormon ist nur noch eine geringgradige Steigerung der DNS-Synthese nachzuweisen. Eine rasche Ausbildung einer Herzhypertrophie, wie sie beispielsweise nach Volumen- oder Druckbelastung des Herzens auftritt, kann durch Gabe von Wachstumshormon nicht erreicht werden. Die Anpassungsphase einer Herzhypertrophie bei einer Belastung durch Schwimmtraining wird durch zusätzliche Gabe von Wachstumshormon nicht beschleunigt.

DOI: 10.1007/BF01906985

Cite this paper

@article{Benesch2005WirkungVW, title={Wirkung von Wachstumshormon und Schwimmtraining auf das Herz der Ratte}, author={Lothar Benesch and A. P. Moubayed and Georg Herbertz}, journal={Basic Research in Cardiology}, year={2005}, volume={69}, pages={533-542} }