Wie sind die Winteraceen-Karpelle tatsächlich gebaut? III. Die Karpelle vonBubbia, Belliolum, Pseudowintera, Exospermum undZygogynum

@article{Leinfellner2005WieSD,
  title={Wie sind die Winteraceen-Karpelle tats{\"a}chlich gebaut? III. Die Karpelle vonBubbia, Belliolum, Pseudowintera, Exospermum undZygogynum},
  author={Walter Leinfellner},
  journal={{\"O}sterreichische botanische Zeitschrift},
  year={2005},
  volume={113},
  pages={245-264}
}
  • W. Leinfellner
  • Published 1 April 1966
  • Philosophy
  • Österreichische botanische Zeitschrift
Die untersuchten Karpelle der GattungenBubbia, Belliolum, Pseudowintera, Exospermum undZygogynum erweisen sich ebenfalls nicht nur durch ihre äußere Form, sondern auch durch ihre inneren Baumerkmale (Auftreten eines Ventralmedianus und Ausbildung einer U-förmigen Plazenta) als peltate Blätter mit nicht selten extremer Schlauchgestalt. Die Plazenta vonExospermum ist nicht laminal-diffus, sondern bildet einen deutlich abgegrenzten submarginalen Streifen, der zwei bis drei Reihen von Samenanlagen… 
Über die Karpelle verschiedener Magnoliales. VIII. Überblick über alle Familien der Ordnung
Es wird eine Übersicht über die Karpellformen der Magnoliales gegeben, die auf eigenen Untersuchungen und auf kritischer Auswertung der Literaturangaben beruht. Sie ergibt, daß die Mehrzahl der
Über die Karpelle verschiedener Magnoliales. IV.Magnolia undMichelia (Magnoliaceae)
TLDR
Die Karpelle vonMichelia kingii besitzen einen deutlich erkennbaren Schlauchteil, der nur basal mit der Blütenachse verwachsen ist, vor allem für jene von Liriodendron andTalauma, welche ebenfalls einen Ventralmedianus ausgebildet haben.
Chromosomen, Verwandtschaft und Evolution tropischer Holzpflanzen, II.Himantandraceae
1. Galbulimima, die einzige Gattung derHimantandraceae hat sowohl in NO-Australien als auch in Neuguinea 2n=24. Das Karyogramm (Abb. 1d) ist primitiv und deutet möglicherweise auf weit zurückliegende
Über die Karpelle verschiedener Magnoliales. I
Die Karpelle vonIllicium — es sind jene vonI. anisatum, floridanum undsimonsii untersucht worden — sind eindeutig peltat gebaut. Die einzige Samenanlage entspringt der rudimentären, mit der
Über die Karpelle verschiedener Magnoliales. VII.Euptelea (Eupteleaceae)
TLDR
Die Unifazialität ihres ansehnlichen Stieles wird, abgesehen von seiner rundlichen Querschnittsform, durch den konzentrischen Bau seines einzigen Bündels belegt.
Über die Karpelle verschiedener Magnoliales. V.Pleodendron (Canellaceae)
Das synkarpe und einräumige Gynözeum der Canellaceen ist basal rudimentär gefächert. Die Vermutung, daß diese Fächerung durch die kongenitale Verwachsung der sehr gehemmten Schlauchbasen der somit
The morphological interpretation of epiascidiate leaves —An historical perspective—
TLDR
To comprehend the various contradictory interpretations which have been used to explain morphologically complex problems, as well as to understand the genesis of morphological theories, it is necessary to acquire an accurate historical perspective of the subject.
Morphogenesis of fruits and types of fruit of angiosperms
TLDR
Fundamental differences between basal types of pericarp structure of the outlined morphogenetic fruit types lie in the localization (in the exocarp, specific zone of the mesocarp and/or endocarp) of the continuous sclerenchymatous zone, which secures protection of seeds, fruit dehiscence in follicles and capsules, and dissemination.
The problem of generalized flowers : morphological aspects
TLDR
Generalized flowers occur even in otherwise highly evolved families, suggesting that these representatives have developed secondarily from a somewhat specialized pollination type; this points to the fact that "generalized" and "specialized" are relative terms.

References

SHOWING 1-8 OF 8 REFERENCES
Wie sind die Winteraceen-Karpelle tatsächlich gebaut? I. Die Karpelle vonDrimys, SektionTasmannia
Eine Untersuchung der Karpelle vonDrimys piperata, membranea, insipida, lanceolata und vickeriana, die alle der SektionTasmannia angehören, hat ergeben, daß ihre Spreiten keineswegs in ihrer ganzen
Wie sind die Winteraceen-Karpelle tatsächlich gebaut? II. Über das Vorkommen einer ringförmigen Plazenta in den Karpellen vonDrimys, SektionWintera
Die Karpelle der SektionWintera vonDrimys — untersucht worden sindDrimys winteri und deren Varietätchilensis sowieD. granatensis undbrasiliensis — zeichnen sich neben ihrer extremen Schlauchform
Remarques sur la notion de carpelle condupliqué
ResumeNous nous accordons avec PURI pour rejeter cette notion, qui a ete proposee sans tenir compte de l'interpretation a donner des teguments ovulaires. Mais, a la difference de cet auteur, nous ne
Morphological Studies of the Nymphaeaceae II. The Flower of Nymphaea
TLDR
The arrangement of the floral organs is in a transitional stage between the ancient spiral phyllotaxy and a whorled condition, although superficially the carpels and, in some species, the appendicular organs appear to be in whorls.