Wachstumsverlauf, Wuchsstoffbildung und Nutationsbewegungen von Fritillaria meleagris L. im Laufe der Vegetationsperiode

Abstract

Einleitung Each Durchbrechen der Erdoberfliiche waehsen die jungen Pflanzen yon Fritillaria meleagris L. dureh Streckung des unteren Stengelabsehnittes senkrecht empor. Sehr bald setzt eine Kri immung des Sprosses in tIShe des untersten Blattansatzes ein. Mit fortsclareitender Streckung auch der hSheren Bereiehe nimmt die Krfimmung zu, wobei ihr Seheitel mit der Streckungszone in apikaler Richtung wandert. W~hrend der Bltitezeit liegt die Krt immung in HShe des obersten Blattansatzes. Die einzelnen Internodien haben sieh weiter gestreckt und etwa bis zum vorletzten Laubbla t t ihre endgiiltige L//nge erreicht. Die Zone der maximalen Streekung ist noeh nicht bis zum eigentlichen Blfitenstiel (z~isehen oberstem Laubblat~ und Bltite) vorgedrungen. Erst einige Tage naeh erfolgter Befruchtung setzt aueh bier eine kriiftige Streckung ein, wobei die Kri immung unter stiindiger Verringerung immer in den obersten Zonen verbleibt und mit dem Aufh6ren des L/~ngenwachstums vollst/indig zuriickgeht (Abb. 1, S. 301). Gegeniiber der Bliitezeit ha t der Fruchtstiel etwa die 10fache, die Gesamtpilanze etwa die doppelte Lgnge erreicht. I m Verlaufe yon 3 -4 Wochen reifen die Samen heran, die mit einem Flugsaum versehen sin& Die biologische Bedeutung dieses Entwicklungsablaufes wird unter Beriicksiehtigung des natiirlichen Standortes verst~ndlieh. Auf den AuBendeichwiesen der norddeutschen Flfisse gehSrt Fr. meleagris zu den zeitigen l~'riihjahrsblfihern. Beim Austreiben der jungen Schachb lumenetwa Anfang April hat der Grasbestand eine H5he yon nur wenigen Zentimetern. Dureh die Einkrfimmung schmiegen sic sich eng an den

DOI: 10.1007/BF01911291

Cite this paper

@article{Kaldewey2005WachstumsverlaufWU, title={Wachstumsverlauf, Wuchsstoffbildung und Nutationsbewegungen von Fritillaria meleagris L. im Laufe der Vegetationsperiode}, author={Dr. Harald Kaldewey}, journal={Planta}, year={2005}, volume={49}, pages={300-344} }