Vorschläge und Erfahrungen zur Dokumentation in der Tuberkulosefürsorge

Abstract

aktiver Prozesse, wobei uns der in der Praxis t~itige Facharzt den Beweis meist zwangsl~iufig schuldig bleiben muir. Fiir die Schul~irzte wiirde es besonders im Hinblick auf die Adoleszenten-Klientel eine wesentliche Hilfe bedeuten, wenn sie sich bei Verdacht auf eine vorrangig wichtige, mit Tbk.-Bakterien-Ausscheidung einhergehende LungenTbk. auf die ErkennungsmSglichkeiten einer quantitativen und qualitativen Verbesserung der baleteriologischen Diagnostik in einem wirklich fachkundigen Zentrum (zumindest auf GroBraumebene) mit entsprechenden UntersuchungsmSglichkeiten stiitzen kSnnten, d, h. auf die Ergebnisse 1. einer mikroskopischen Untersuchung spontanen oder provozierten Sputums oder eines ,,Kehlkopf"-, d.h. in praxi eines Rachenabstriches, in jedem Gesundheitsamt, 2. eines Kulturverfahrens, sowie 3. in Ausnahmef~ilten eines Tierversuches (ggf. mit Hilfe ~iberregionaler Institute, deren sich die jeweitigen Fiirsorgestellen bedienen kiSnnen). Damit stimmen wir den jiingst auch yon Neumann [4] erhobenen Forderungen oder Empfehlungen nachdriicklich zu. b) Und der zweite Wunsch: Die Tuberkulindiagnostik in einer Tbk.-Fiirsorgestelle, die den Namen ,,epidemiologisches Zentrum ~ zu recht tr~gt, sollte einheitlich und zeitgerecht optimal sein. Die Hamburger-forte-Salbe gehSrt heute nicht mehr in ihr diagnostisches Repertoire und sollte durch die Tuberkulinsalbe-,S" ersetzt werden [5]. Besser noch wenn auch wirtsd~aftlich meist nur schwer darstellbar w~ire das routinem~i~ige Arbeiten mit einem Stempeltest (z. Z. am besten mit dem TineTest), so dai~ die Probe nach Mendel-Mantoux nut in den Sonderf~illen differentialdiagnostisch notwendiger Pr~izision erforderlich w~ire. Es gilt jetzt zu entscheiden, inwieweit diesen schul~irztlichen Vorschl~igen und Bitten entsprochen werden kann.

DOI: 10.1007/BF02095022

Cite this paper

@article{Lange2005VorschlgeUE, title={Vorschl{\"a}ge und Erfahrungen zur Dokumentation in der Tuberkulosef{\"{u}rsorge}, author={S F Lange}, journal={Pneumonologie}, year={2005}, volume={145}, pages={119-131} }