Vorbeugung gegen Aspen-Wurzelbrut

  • Published 2005 in Forstwissenschaftliches Centralblatt

Abstract

Obwohl in Vä t e rn äablreidje Vereine p r görberung be8 Vogelfanges bestehen, jersplittert ftdj boc(> beren Tätigfeit mangels einer gemeinsamen iüanbeäorganisation in bebanerlicber SBeise. ®ie lebhast ju beflagenbe Mehrung ber SJebenschäBIinge, bie nament* lieb in ber 5ßsaiä p t a g e getreten ist, hat nun bie grage be8 Vogelsctju^eS neuerbingg in ben Vorbergrunb geräeft unb Veranlassung gegeben p einer Veffcredjung, toefdje am 2 9 . Sfioöember im ©taatSministerium be§ Snnern unter -Beteiligung ber Vertreter ber pstänbigen Ministerien unb ©taatäanstaften, beS baber. Canbtoirtschaftärateä unb einer S t r a h l aus bem Gebiet bes Vogelsdt)u|eS besonber« tätiger Persönlichkeiten, namentlich au« ber Vorber-psalj ftattfanb. M a n einigte siä) sofort bnhin, bajj eine gufommenfassnng ber in Vaijern ;nm Swecf HS Vogelfcbufce« bestehenben Vereinigungen anpstreben sei nnb Wählte auä ber Vetfammfung sofort eine Vogelfdjugfommifston, ber solgenbe Herren angehören: Gut«* besiger Slbresch, 9?euftnbt a /# . , Dberregierungärat b. V r a u n , München, Dberfi j . ©. g rh . b o n G e b s a t t e f , S a m b e r g , gorstamtäassefsor § ä n e l , gisdjftein, Sireftor D r . M i l t n e r , M ü n z e n , ©christsteller M u f d ) n e r , München, SanbeSinstoeftor für SDhp unb Gartenbau SRebhof j , M ü n z e n , D r . @ c h » a n g a r t , Keustabt a / § . , 9feg.« unb gorsirat 28 e b e r , München. S n ber aläbalb abgehaltenen @i |ung würbe beschlossen, noih bie §erren Minisierialbireftor b. V r a j a nnb Graf b. M i r b a c h p m ©nt r i t t in bie fiommislion e inp laben ; eS soll serner aläbalb p r Errichtung einer Musterstation (wohl nadj b. V e r l e b jd)fd)em Vorbilb) geschritten Werben, bie für bie p tresfenben Maß» nahmen borbilblid) Wirten unb aua) ebentueH p r 2ln8bifbung bon Vogelwarten bienen soll. M i t §ilse ber Gemeinben unb Sistrifte ftnb Vogeiscfiufcgeholge anplegen, um ben mißlichen Vögeln möglidjft gesicherte Vrutftätten p bieten, unb fyat bie @taatSforsf= berwaltung ihre frästige Mitwirfnng unter 3u.nffenabme ber ©taatSWafbungen pgesagt. Mögen bie eingeleiteten Maßnahmen b a p bienen, ber leiber immer mehr 3» 2 nehmenben Minbernng unserer nütjlidjen VBgel fräftig entgegen p wirfen!

DOI: 10.1007/BF01864627

Cite this paper

@article{2005VorbeugungGA, title={Vorbeugung gegen Aspen-Wurzelbrut}, author={}, journal={Forstwissenschaftliches Centralblatt}, year={2005}, volume={32}, pages={129-130} }