Vom seriellen Schliffbild zum DICOM-Datensatz. Hochdetaillierte 3D Bildgebung mikro-anatomischer Strukturen am Beispiel des humanen Innenohres

Abstract

Limitierender Faktor für hochpräzise, bildgestützte Eingriffe am Innenohr ist das Fehlen einer geeigneten klinischen Bildgebung, mit der filigrane Weichgewebsstrukturen neben knöchernen Strukturen hoch detailliert dargestellt werden können. In absehbarer Zeit stellen nur modellgestützte Ansätze einen Ausweg dar, diese Lücke der präoperativen Planung zu… (More)

Topics

Cite this paper

@inproceedings{Rau2010VomSS, title={Vom seriellen Schliffbild zum DICOM-Datensatz. Hochdetaillierte 3D Bildgebung mikro-anatomischer Strukturen am Beispiel des humanen Innenohres}, author={Thomas S. Rau and Waldemar W{\"u}rfel and Thomas Lenarz and Omid Majdani}, booktitle={CURAC}, year={2010} }