Vom kardiogenen Schock zur Hypothermie

@article{Schmitt2009VomKS,
  title={Vom kardiogenen Schock zur Hypothermie},
  author={Rudolf Schmitt and Ulrike Arnold and Norman Jensen and Georg Braun},
  journal={Notfall + Rettungsmedizin},
  year={2009},
  volume={12},
  pages={619-624}
}
In diesem Fallbeispiel wird die Notwendigkeit einer raschen und zielgerichteten prä- und innerklinischen Versorgung beim akuten Koronarsyndrom ab der Notarztalarmierung verdeutlicht. Nach erfolgreicher Rekanalisation mittels perkutaner transluminaler koronarer Angioplastie (PTCA) wurde der Patient für 24 h einer moderaten Hypothermiebehandlung (33,0°C) unterzogen, um ungünstige zerebrale Folgen des kardiogenen Schocks sowie der erfolgten kardiopulmonalen Reanimation zu limitieren. In this… CONTINUE READING