Vitalistisches Denken in Deutschland im Anschluss an Georg Ernst Stahl

@article{Gottlieb2005VitalistischesDI,
  title={Vitalistisches Denken in Deutschland im Anschluss an Georg Ernst Stahl},
  author={Bernward Josef Gottlieb},
  journal={Klinische Wochenschrift},
  year={2005},
  volume={21},
  pages={445-448}
}
GEORG ERNST STAHL (22 . Oktober 1659 x bis 14. Mai 1734) n immt in der Geschichte des Vitalismus eine Sonderstellung ein, deren Bedeutung und Umfang bisher nicht ganz gewfirdigt wurden. Bereits als Student von kaum 23 Jahren widmete er in Dankbarkeit seinem Vater eine wissenschaftliche Arbeit, die sich mit dem Problem befaBte, dem seine Lebensarbeit galt, mi t dem Lebensgeheimnis des Organismus. Unter der Anleitung des Chemiatrikers GEORG WOLFGANG WEDEL (gest. 1721 ) studierte STAHL in dem… Expand
1 Citations
Der Epigenetische Gedanke in der Geschichte der Organischen Formbildung

References

SHOWING 1-3 OF 3 REFERENCES
Die Lehre von der Faser als Baustein des Organismus
  • A. Berg
  • Philosophy, Biology
  • Klinische Wochenschrift
  • 2005