Verfahren für Micro-Payment im Zahlungsverkehr über Mobilfunk- oder Datennetze und Vorrichtung zur Durchführung des Verfahrens

@inproceedings{Vindeby2002VerfahrenFM,
  title={Verfahren f{\"u}r Micro-Payment im Zahlungsverkehr {\"u}ber Mobilfunk- oder Datennetze und Vorrichtung zur Durchf{\"u}hrung des Verfahrens},
  author={Per Vindeby},
  year={2002}
}
Das Problem bei"E-Diensten" ist, das regelmasig wiederkehrend kleine Summen von Gebuhren (beispielsweise alle 10 Sekunden 0.10) abgebucht werden, und der Benutzer mochte nicht jeden Zahlungsvorgang bestatigen oder gar authorisieren (beispielsweise durch Eingabe einer PIN). Andererseits mochte der Benutzer weiterhin uber seine Ausgaben die Kontrolle behalten. Bei dem erfindungsgemasen Verfahren hat der Benutzer die Moglichkeit, sowohl die "Grundgebuhr" zu akzeptieren und gleichzeitig einen… CONTINUE READING