Urtikarielles ödem nach antabus und anschließendem alkoholgenuß

Abstract

sind wir i~berzeugt, daf~ es sich im vorliegenden Falle um eine Vergiftungsfolge durch Wurmfarnextrakt handelte. Zwar fehlten Vergiftungserscheinungen seitens des Gehirns und der Leber klinisch vollst~indig, obwohl sowohl bei der Leichen~Sffnung, als auch mikroskopisch Ver~inderungen an diesen Organen nad~gewiesen werden konnten. Wir fanden insbesondere in fast allen Organen starke Haemosiderinablagerungen, die in Herz und Leber nicht als Alterserscheinungen zu erkl~iren sin& Klinisch trat die muskelspezifische Wirkung des Extraktes als Herzwirkung vollst~indig in den Vordergrund. Wahrscheinlich lag eine Herzerkrankung schon seit l~ingerer Zeit vor, wie die mlkroskopisch gesicherte Schwielenbifdung beweist. U. s. ist auch bei Herzerkrankungen die Anwendung yon Wurmfarnextrakt mSglichst zu vermeiden. Seiner zuerst erregenden und sp~iter l~ihmenden Wirkung auf die Muskulatur ist F. infolge einer akuten Dilatatio cordis 17 Tage nach Abschlu£ der letzten Bandwurmkur verstorben.

DOI: 10.1007/BF00982544

Cite this paper

@article{Franz2004UrtikariellesN, title={Urtikarielles {\"{o}dem nach antabus und anschlie\ssendem alkoholgenu\ss}, author={Dr. med. E. Franz}, journal={F{\"{u}hner-Wieland's Sammlung von Vergiftungsf{\"a}llen}, year={2004}, volume={14}, pages={125-126} }