Untersuchung der Fermifläche des Molybdän durch Zyklotronresonanzmessungen

@inproceedings{Herrmann1968UntersuchungDF,
  title={Untersuchung der Fermifl{\"a}che des Molybd{\"a}n durch Zyklotronresonanzmessungen},
  author={Reinhard Herrmann},
  year={1968}
}
Zyklotronresonanzmessungen im Mikrowellenbereich bei einer Frequenz von 9,7 GHz gestatteten die effektiven Massen von Molybdan und ihr Anisotropieverhalten in den kristallographischen Ebenen (110) und (121) bei einer Temperatur der Mesproben von 1,6 °K zu bestimmen. Bei beliebiger Orientierung des Magnetfeldes wurden in beiden Ebenen stets mehrere Zyklotronresonanzserien beobachtet, was auf die Kompliziertheit der Fermiflache des Molybdan hinweist. Ein Teil der beobachteten effektiven Massen… CONTINUE READING