Untersuchung der Art und Häufigkeit kleinerer Handskelettanomalien und deren Bedeutung für das Längenwachstum

Abstract

Art und Häufigkeit kleinerer Anomalien des Handskelettes wie Brachymesophalangie, Pseudo- und Zapfenepiphysen sowie eine Verkürzung des vierten Metakarpale wurden anhand von knapp 5000 Handröntgenaufnahmen gesunder Kinder, die sich in kieferorthopädischer Behandlung befanden, untersucht. Zusätzlich wurde die Körpergröße der Patienten mit den… (More)
DOI: 10.1007/BF02163157

Topics

Cite this paper

@article{Mssig2005UntersuchungDA, title={Untersuchung der Art und H{\"a}ufigkeit kleinerer Handskelettanomalien und deren Bedeutung f{\"u}r das L{\"a}ngenwachstum}, author={Dr. med. dent. Eva M{\"u}ssig and Annette Fleischer-Peters}, journal={Fortschritte der Kieferorthop{\"a}die}, year={2005}, volume={50}, pages={551-554} }