Ultrastrukturelle Untersuchungen an der Galle von„Cecidophyes“ ribis aufRibes nigrum

  • Michael Hesse
  • Published 2005 in Österreichische botanische Zeitschrift

Abstract

Die Gallmilbe„Cecidophyes“ ribis verändert in den von ihr vergallten Knospen vonRibes nigrum die Feinstruktur folgendermaßen: die Gallenzellen, speziell die sogenannten „Nährzellen“, sind organellenreicher und nährstoffreicher als die entsprechenden normal ausgebildeten. Die häufigen, im unvergallten Gewebe fehlenden, tropfenförmigen Lipidkörper sind ein Charakteristikum der meisten Organellen mit Ausnahme der Kerne. „Cecidophyes“ ribis (Acarina, Tetrapodili) changes the fine structure of the infected buds ofRibes nigrum as follows: all cells, especially the nutritive cells, contain a protoplast rich in organelles and nutrient material. Each cell of the gall-tissues shows osmiophilic globuli; these globuli (lipid bodies, lipid globules) are characteristic for the most organelles except of the nuclei.

DOI: 10.1007/BF01373371

Cite this paper

@article{Hesse2005UltrastrukturelleUA, title={Ultrastrukturelle Untersuchungen an der Galle von„Cecidophyes“ ribis aufRibes nigrum}, author={Michael Hesse}, journal={{\"{O}sterreichische botanische Zeitschrift}, year={2005}, volume={121}, pages={133-141} }