Ueber die freiwillige Eisenausscheidung aus Grundwasser und eine Enteisenungsmethode für Kesselbrunnen

@article{Lbbert2005UeberDF,
  title={Ueber die freiwillige Eisenausscheidung aus Grundwasser und eine Enteisenungsmethode f{\"u}r Kesselbrunnen},
  author={A. L{\"u}bbert},
  journal={Zeitschrift f{\"u}r Hygiene und Infektionskrankheiten},
  year={2005},
  volume={20},
  pages={397-411}
}
L~isst man eine frisch entnommene Probe Eisenoxydulund, wie im vorliegenden Falle, auch Sauerstoffhaltigen Grundwassers ineinem offenen Glasgef~ss an der Luft stehen, so beobachtet man, dass die Eisenaussoheidung gewissermaassen in zwei Phasen verl~uft. 1 fie hSher die Temperatur, um so frtiher beginnt die Fliissigkeit in ihrer ganzen ~[asse gleiGhm~ssig gelblichbraun zu opalesoiren als • druek einer Ausscheidung yon Eisen. W~hrend nun die tieferen Schiehten des Wassers vet der Hand unver~ndert… CONTINUE READING