Ueber die Stellung der Ophthalmologie zur Anthropologie

Abstract

ein sebeinbarer; die Gef~isse sind nehmlieh nicht mit normalem Blul, sondern gr(isstentheils mit weissen Blutkiirperchen erftillt, und zwar so dicht, dass an Pr~paraten [nit Kernflirbung (H~matoxylin z. B.) bet schwacher Vergr~isserung die Gefiissvertheilung sich [thnlieh pr~isentirt, als wenn man eine ktinstliche Injection mit geffirbter Masse vorgenommen… (More)
DOI: 10.1007/BF01878416

Topics

Cite this paper

@article{Schler2005UeberDS, title={Ueber die Stellung der Ophthalmologie zur Anthropologie}, author={Prof. Dr. H. R. Sch{\"o}ler}, journal={Archiv f{\"u}r pathologische Anatomie und Physiologie und f{\"u}r klinische Medicin}, year={2005}, volume={78}, pages={366-369} }