Ueber die Arten der GattungOcydromus in Neuseeland

Abstract

g e b e r die Arten der Gattung Oeydromus in ~Neuseeland. Von Capt. F. W'. Hutton in Wellington. (Aus dem Englischen yon Capt. P a u l C o n r a d . ) Die Auseinandersetzungeu, welche Herr Dr. Finseh tibet" die Ocy&'omus-Arten Neuseelands im Journal far Ornithologie veto Mai 1872 (p. 1741181) giebt, veranlassten mich, die Exemplare dicser Gattung im Colonial-Museum yon Wellington nochmals mit einander zu vergleichen. Obgleieh ich yon vornherein annahm, dass ich im Stande sein wtirde, Ueberg/inge zwischen den verschiedenen Species zu finden und dass sie sich nur als Varietiiten erweisen warden, so war ich doch vet Beendigung meiner Untersuchungen nicht nur yon der Richtigkeit der Darstellung des Dr. Finsch tiberzeugt, sondern ich ffihlte mich auch veranlasst, noch zwei weitere Arten zu unterscheiden, welehe ich weiter unten beschreiben werde. 1. Ocydromus t roglody tes (Gml.). -Finsch, J0urn. f. Orn. 1872, p. 174. Die Kennzeichen dieser Art sind bereits yon Dr. Finsch gen~igend hervorgehoben worden. Sie bestehen in der hervorragenden Griisse der vorherrschendeu br/~unlicholivengelben F~rbung und darin, dass die mittleren Schwanzfedern gewShnlich einen schwarzen Streif li%ngs dem Schafte zeigen; dazu kommt noch, dass die Spitzen der ersten Schwingen scharf zugespitzt sind.. Ieh glaube, dass die Geschlechter der Exemplare, welche Dr. Finsch beschreibt, unrichtig bestimmt waren, denn das Miinnchen ist immer grSsser wie das Weibchen. Nachfolgend gebe ieh die Durchschnitts-GrSssenverh/iltnis~e der Exem flare im Colonial-Museum.

DOI: 10.1007/BF02250257

Cite this paper

@article{Hutton2005UeberDA, title={Ueber die Arten der GattungOcydromus in Neuseeland}, author={Capt. F. W. Hutton}, journal={Journal f{\"{u}r Ornithologie}, year={2005}, volume={21}, pages={398-401} }