Ueber das Verhältniss zwischen Reizdauer, Reizgrösse und latenter Reizperiode nach einem neuen Versuchsverfahren

Abstract

kannt gelb und blau nieht misehen ohne sieh auikuheben). Aus diesen Grtinden erseheinen dem Farbenblinden eine Anzahl yon Ki3rpern, dis ftir den Farbenttiehtigen gefi~rbt sind, farblos, eine weitere Reihe, die dem Farbenttichtig'en als verschiedenfarbig imponirt, einfarbig', und es ist daher bei einer grossen Menge yon Objekten dem Farbenblinden leichter als dem Farbenttichtigen Helligkeitsdifferenzen unter denselben zu unterscheiden. Dieses scheint mir der einfaehe Grund des diesbeztigliehen Unterschiedes zwischen Farbenblinden und Farbentiichtig'en zu sein.

DOI: 10.1007/BF01628469

Cite this paper

@article{Grnhagen2005UeberDV, title={Ueber das Verh{\"a}ltniss zwischen Reizdauer, Reizgr{\"{o}sse und latenter Reizperiode nach einem neuen Versuchsverfahren}, author={Andreas Gr{\"{u}nhagen}, journal={Archiv f{\"{u}r die gesamte Physiologie des Menschen und der Tiere}, year={2005}, volume={33}, pages={296-302} }