Ueber Höhlenbildung im Rückenmark als Folge von Blutstauung

@article{Langhans2005UeberHI,
  title={Ueber H{\"o}hlenbildung im R{\"u}ckenmark als Folge von Blutstauung},
  author={Prof. Theodor Langhans},
  journal={Archiv f{\"u}r pathologische Anatomie und Physiologie und f{\"u}r klinische Medicin},
  year={2005},
  volume={85},
  pages={1-25}
}
  • Prof. Theodor Langhans
  • Published 2005
  • Biology
  • Archiv für pathologische Anatomie und Physiologie und für klinische Medicin
Die Veranlassung zu den folgenden Zeilen bilden vier F~ille yon Htihlenbildung in dem Rtickenmark, welche sich bei Erwachsenen im Halsund oberen Brusttheil fanden; die Hiihlen waren in dem grtissten Theil ihrer Ausdehnung hinter dem Centralkanal gelagert, in der grauen Commissur, den Hinterhtirnern und in 3 F~illen (1, 3 und 4) in and zwisehen den Hinterstritngen; in weitaus der Mehrzahl der Querschnitte des Rfickenmarks konnte ein Zusammenhang mit dem Centralkanal durchaus nicht nach~ewiesen… Expand
Ueber den Rückenmarksbefund in 7 Fällen von Syphilis
  • A. Jarisch
  • Medicine
  • Vierteljahresschrift für Dermatologie und Syphilis
  • 2005
Wenn ich im Nachstehenden den Rfickenmarksbefund in 7 Fallen yon Syphilis die einzigen, welche ich bisher tiberhaupt untersucht habe ausfiihrlich mittheile, so bin ich sair woht bewuss~, dass ichExpand
Über einen Fall von gleichzeitigem Vorkommen von harter und weicher Gliombildung im Rückenmark mit Syringomyelie
  • O. Riedel
  • Medicine
  • Deutsche Zeitschrift für Nervenheilkunde
  • 2005
Unter Syringomyelie verstehen wir heute eine chronisch fortsehreibende SpinMaffektion, welche charakterisiert ist durch das Vorhandensein langgestreckter HShlen. Diese HShlen seheinen mit Vorliebe inExpand
Ueber einen Fall von Syringomyelie
  • Dr. Ed. Krauss
  • Medicine
  • Archiv für pathologische Anatomie und Physiologie und für klinische Medicin
  • 2005
Die Ansichten fiber die Genese der Syringomyelie sind trotz zahlreicher trefflicher Arbeiten in der jfingsten Zeit noch keineswegs in vo]ler Uebereinstimmung. Wghrend L e y d e n ~) die vorgefundeneExpand
Über echte und falsche Strangdegenerationen bei sekundärer Karzinomatose der Rückenmarkshäute
  • Dr. E. Rehn
  • Biology
  • Virchows Archiv für pathologische Anatomie und Physiologie und für klinische Medizin
  • 2005
Bereits vor einem halbert Jahre hatte ieh auf Veranlassung yon Professor A s e h o f f naehfolgenden Fall einer vorl~iufigen Bearbeitung nnterworfen und damals Gelegenheit genommen, fiber denselbenExpand
Angioma racemosum des Cervicalmarks und Hämatomyelie
  • E. Pappenheim
  • Medicine
  • Deutsche Zeitschrift für Nervenheilkunde
  • 2005
TLDR
Das Zustandekommen der Blutung und ihre Lokalisation erörtert, die besondere Anfälligkeit einzelner Rückenmarksanteile für derartige Erkrankungen durch reflektorische Zirkulationsstörungen zu erklären. Expand
The first description of Chiari I malformation with intuitive correlation between tonsillar ectopia and syringomyelia.
TLDR
The life of Langhans is discussed, excerpts from his 1881 work regarding tonsillar ectopia and syringomyelia are translated and the authors discuss the current understanding of this mechanism by almost a century. Expand
A History of the Chiari Malformations
TLDR
The current understanding and treatment of these embryological derailments are based on years of observation and surgical trial and error and are indebted to pioneers such as those described herein. Expand
The Chiari Malformations: A Historical Context
TLDR
The current understanding and treatment of these embryological derailments are based on years of observation and surgical trial and error and are indebted to pioneers such as those described herein. Expand
Early Descriptions of Hindbrain Herniation
It was not until the late nineteenth century when reports of hindbrain herniation (Chiari malformations) began to be published. However, even earlier reports can be found in the extant literature.Expand
The Chiari I malformation.
TLDR
The authors will discuss the evolution in understanding of the Chiari malformation and distinguish between symptomatic CIM and asymptomatic tonsillar ectopia, based on imaging and presenting symptomatology, and discuss techniques for surgical intervention, expected outcomes, and complications after surgery. Expand
...
1
2
...