Ueber Ataxie mit besonderer Berücksichtigung der hereditären Formen

@article{Friedreich2005UeberAM,
  title={Ueber Ataxie mit besonderer Ber{\"u}cksichtigung der heredit{\"a}ren Formen},
  author={Prof. Dr. N. Friedreich},
  journal={Archiv f{\"u}r pathologische Anatomie und Physiologie und f{\"u}r klinische Medicin},
  year={2005},
  volume={68},
  pages={145-245}
}
  • P. Friedreich
  • Published 1 October 1876
  • Biology
  • Archiv für pathologische Anatomie und Physiologie und für klinische Medicin
Vorliegende Arbeit bringt fortgesetzte Erfahrungen fiber ein Thema, welches ich bereits vor 12 Jahren zum Gegenstand einer ausfiihrlichen Darstellung gemacbt hatte. Unter dem Titel: , t i b e r d e g e n e r a t i v e A t r o p h i c de r s p i n a l e n H in t e r s t r~ inge" veriiffentlichte ieh damals ~) sechs Fiille atactischcr Erkrankung, als deren anatomisches Substrat, naeh dem Ergebnisse dreier Sectionen, degenerative Prozesse an den hinteren weissen Rfickcnmarksstr~ingen angenommen… 
Die Friedreichsche Ataxie
Die ersten Beschreibungen des klinischen und anatomischen Bildes der Friedreichschen Ataxie stammen von dem Heidelberger Neurologen N. Friedreich (1861, 1863, 1876, 1878), nach dem das Krankheitsbild
Die Familie K., eine Studie über die Vererbung der Friedreichschen Krankheit (hereditären Ataxie)
  • H. Triebel
  • Medicine
    Deutsche Zeitschrift für Nervenheilkunde
  • 2006
TLDR
Das ZaMenverh~ltnis der gesunden zu dan'erkrankten Familieng!iedern erkennen lassen, bieten damit die M6glichkeit, den Gang der Vererbung klar zu stellen and bei scheinbar ganz Gesunden etwa vorhandene Einzelsymptome aufzulinden.
Ueber einen Fall syphilitischer Erkrankung des Centralnervensystems
  • Buchholz
  • Psychology
    Archiv für Psychiatrie und Nervenkrankheiten
  • 2005
l i t VV enige Erkrankungen des Centralnervensystems haben in den letzten Decennien in gleieher Weise das Interesse der Untersueher auf sieh gezogen, wie die syphilitisehen Erkrankungen des Gehirns
Die systematischen Atrophien des Kleinhirns
TLDR
Diese Kleinhirnerkrankungen entsprechen als bilateral auftretende, im allgemeinen chronisch verlaufende atrophisierende Parenchymprozesse mit deutlicher Systembezogenheit and ohne Beteiligung des Mesenchyms dem Begriff der systematischen Atrophie (Spatz).
Pathologie des Rückenmarks
Die Pathologie des Ruckenmarks ist ein verhaltnismasig gut abgegrenztes Kapitel der Neurologie und Neuropathologie. Die Sonderstellung dieses Kapitels ist anatomisch und physiologisch begrundet. Als
Myokardiopathie bei Friedreichscher Ataxie
„Meine klinische Thatigkeit an einem Orte zunachst dem Zusammenflusse zweier Strome, an deren herrliche Ufer die Natur zwischen die uppigsten Reize und lieblichsten landschaftlichen Bilder in
Die hereditäre Ataxie
Friedreich beschrieb 1863 — nach einer kurzen Mitteilung im Jahre 1861 — ein neues Krankheitsbild mit degenerativer Atrophie der Hinterstrange, welches der Tabes ahnlich war, aber familiar auftrat;
PALABRAS CLAVES: ATAXIA DE FRIEDREICH, ATAXIAS HEREDITARIAS, GEN FRDA
A critical review of the papers related to Friedreich Ataxia published from 1968 up to now is presented in this work taking into account that man evolution began in the African continent and the
Nikolaus Friedreich and degenerative atrophy of the dorsal columns of the spinal cord
TLDR
It is remarkable that Friedreich also described the abnormal hearts in the disease that now bears his name since hypertrophic cardiomyopathy is now recognized as the main cause of death in FriedreICH's ataxia.
A CASE OF HEREDITARY ATAXIA (FRIEDREICH) WITH ANATOMIC FINDINGS
TLDR
The patient walked and talked at 18 months, he went to school for seven years and did fairly well with his studies, and became a machinist's apprentice when 14 years old, when he had measles.
...
1
2
3
4
5
...

References

SHOWING 1-10 OF 15 REFERENCES
Untersuchungen über die Sensibilität im gesunden und kranken Zustande
  • Dr. E. Leyden
  • Biology
    Archiv für pathologische Anatomie und Physiologie und für klinische Medicin
  • 2005
l ) I ) e i den Untersuchungen fiber die Sensibilitiit der tIaut hat man zun}iehst zwei Eigenschaften yon einander zu trennen: " 1. Die Erregbarkeit jeder Hautstelle for sensible Reize, welche, eine
Zur Lehre vom Muskelsinn
  • M. Bernhardt
  • Philosophy
    Archiv für Psychiatrie und Nervenkrankheiten
  • 2005
M e h r als bei der Bchandlung irgend einer anderen wissenschaftlichen Frage ist bei Untersuchungen, welehe den Streit fiber das u sein eines specifischen Muskelsinns zu entscheiden bestimmt sein
Ueber Erkrankungen des Rückenmarks bei der allgemeinen progressiven Paralyse der Irren
  • Dr. C. Westphal
  • Biology
    Archiv für pathologische Anatomie und Physiologie und für klinische Medicin
  • 2005
Ueber Muskelsinn und Ataxie
  • E. Leyden
  • Biology
    Archiv für pathologische Anatomie und Physiologie und für klinische Medicin
  • 2005
Ueber Sehnenreflexe bei Gesunden und bei Rückenmarkskranken
  • W. Erb
  • Psychology
    Archiv für Psychiatrie und Nervenkrankheiten
  • 2005
Ueber eine Affection des Nervensystems nach Pocken und Typhus
  • C. Westphal
  • Psychology
    Archiv für Psychiatrie und Nervenkrankheiten
  • 2005
Zur Lehre von der Tabes dorsualis
  • Dr. E. Cyon
  • Medicine
    Archiv für pathologische Anatomie und Physiologie und für klinische Medicin
  • 2005
...
1
2
...