Trends in der Onkologie: Individualisierung und Chronifizierung

Abstract

Das Symposium des Forums MedizinTechnik & Pharma e.V. in München „Trends in der Onkologie“ stand unter dem Motto „Individualisierung und Chronifizierung“. Eine breite Palette diagnostischer und therapeutischer Entwicklungen wurde erläutert: Entwicklungen auf dem Gebiet der computergestützten Risikoerkennung und Planung in der onkologischen Chirurgie, biologische Bildgebung und stereotaktische Strahlentherapie, Strahlentherapie mit Protonen und Schwerionen, direkt ablative Verfahren (Kryotherapie, RFA, LITT, HIFU), „Targetet Therapy“, Tumorvakzinierung und Pharmakogenetik. Entwicklungen auf dem Gebiet der computergestützten Risikoerkennung und Planung in der onkologischen Chirurgie, biologische Bildgebung und stereotaktische Strahlentherapie, Strahlentherapie mit Protonen und Schwerionen, direkt ablative Verfahren (Kryotherapie, RFA, LITT, HIFU), „Targetet Therapy“, Tumorvakzinierung und Pharmakogenetik. The symposium of the Forum MedTech and Pharma in Munich “Trends in Oncology” fell under the motto “Individualization and development of chronicity”. A broad spectrum of diagnostic and therapeutic developments were discussed: Developments in the field of computer-supported risk recognition and planning in oncological surgery, biological imaging and stereotactic radiotherapy, radiotherapy with protons and heavy ions, direct ablative procedures (cryotherapy, RFA, LITT, HIFU), targeted therapy, tumor vaccination, pharmacogenetics. biological imaging and stereotactic radiotherapy, radiotherapy with protons and heavy ions, direct ablative procedures (cryotherapy, RFA, LITT, HIFU), targeted therapy, tumor vaccination, pharmacogenetics.

DOI: 10.1007/s00761-005-0909-2

Cite this paper

@article{Gulden2005TrendsID, title={Trends in der Onkologie: Individualisierung und Chronifizierung}, author={Josef Gulden}, journal={Der Onkologe}, year={2005}, volume={11}, pages={776-782} }