Transkutane Vagusnervstimulation bei einem Kind mit Dravet-Syndrom

Abstract

Die Vagusnervstimulation (VNS) hat sich als wirksame und sichere, adjuvante Therapie bei pharmakoresistenten Epilepsien etabliert. Neben der invasiven VNS (i-VNS) steht die transkutane Vagusnervstimulation (t-VNS) zur Verfügung. Die elektrischen Impulse werden hierbei durch einen Stimulator erzeugt, der mit einer speziellen Ohrelektrode verbunden ist. Es wird über ein jetzt 11 Jahre altes Mädchen mit Dravet-Syndrom berichtet. Der Therapieversuch mit einer t-VNS erfolgte bei einer Kombinationstherapie aus Zonisamid und Phenobarbital. Die bestehende Medikation wurde beibehalten. Benutzt wurde das t-VNS-Gerät NEMOS® der Fa. cerbomed. Die t-VNS wurde von dem Kind gut toleriert und die 4-h-Stimulationszeit/Tag meist eingehalten. Nach 4 Monaten, ohne Änderung des medikamentösen Regimes, reduzierten sich die Anfälle um 57 % (von 30/Monat auf 13/Monat). Nebenwirkungen wurden nicht beobachtet. Vagus nerve stimulation has become established as an effective and safe adjuvant therapy for drug-resistant epilepsy. In addition to invasive vagus nerve stimulation (i-VNS), transcutaneous vagus nerve stimulation (t-VNS) is also now available, where electrical pulses are generated by a stimulator unit connected to a special ear electrode. This article reports the case of an 11-year-old girl with Dravet syndrome. A therapy trial with t-VNS together with a combination therapy of zonisamide and phenobarbital was performed. The existing medication was maintained. The NEMOS® t-VNS device developed by the company Cerbomed was used. The child tolerated t-VNS well and for the most part the planned daily 4 h stimulation times were complied with. After 4 months, without changing the drug regimen, a 57 % reduction in seizure frequency (specifically from 30 to 13 seizures per month) was noted. No side effects were observed.

DOI: 10.1007/s10309-015-0431-5

Cite this paper

@article{Finetti2015TranskutaneVB, title={Transkutane Vagusnervstimulation bei einem Kind mit Dravet-Syndrom}, author={Dr. C. Finetti}, journal={Zeitschrift f{\"{u}r Epileptologie}, year={2015}, volume={28}, pages={161-164} }