Tod durch Elektroschockdistanzwaffen

@article{Kunz2012TodDE,
  title={Tod durch Elektroschockdistanzwaffen},
  author={Dr. S.N. Kunz and Fabio Monticelli and Chang Kaiser},
  journal={Rechtsmedizin},
  year={2012},
  volume={22},
  pages={369-373}
}
Distanzelektroimpulswaffen wie der TASER® führen durch Übertragung hoher Spannung bei geringer Stromstärke zu einer willentlich nichtbeeinflussbaren, allgemeinen Muskelkontraktion mit konsekutiver Immobilisierung des Getroffenen. Die getroffene Person stürzt zu Boden und ist für die Dauer der TASER-Wirkung handlungsunfähig. Die Wiederholungsraten von 15–20 elektrischen Impulsen/s rufen eine klonische Muskelkontraktion hervor, ohne dabei einen glatten Tetanus zu initiieren. Trotz etlicher… CONTINUE READING