Syrrhaptes etc. etc. in Frankreich

  • Published 2005 in Journal für Ornithologie

Abstract

und Wachteln. Es scheint daraus hervorzugehen, dass Syrrhaptes, wie ich das yon den Ganga's bestimmt weiss, vollkommen und wahrscheinlich sogar altgefangen, zahmbar ist. Nasse Stellen vermeidet das Steppenhuhn durchaus nicht i~ngstlich, sondera patseht mit seinem Pelzstiefelchen dreist im Schmutz and Wasser umher. Die Thiere trinken in wiederholten, kurzen Zfigen 5--6 Mal nach einander. Sic thun nicht so lange Ziige wie die Taaben. Stimme: Diese hCirt man oft. Sie ist leise and besteht aus zwei ganz verschiedenen Lauten, ;nit denen die Thierchen einander locken und die, yon dem einen ausgestossen, sogleieh ihre Beaatwortung Seitens des anderen finden. Mannehen und Weibchen scheinen mir diese beiden Rufe zu haben und damit zu wechseln. Es bestehen dieselben aus einem tiefen und volltSnenden g e h l k , g e h i k und aus einem hohen ki i r r , ki irr : beide, wie gesagt~ leise ausgestossen. Car l Bo l le . Zur Vervollstandigung obiger auf der Zeit nach kurzer~ aber wahrheitsgetreuer Beobachtung beruheuder Notizen bemerkt Herr A. yon ttomeyer unter dem Datum Miniszcw, 25. October 1863 noch Folgendes: ,Ich selbst kann nichts mehr hinzufiigen, indem ich die im Kropfe vorgefundenen Samereien in Glogau habe. Ferner allenfalls, dass der Herr fibrigens ein alter Jager welcher bei Polkwitz die VSgel, nachdem sic verungliickt waren, elating, den sich ibm nahernden Flug im ersten Augenblick ftir Rebhtihner hielt; dana sich aber vergegenwi~rtigte, dass ]~iittc ~a i das Rebhuhn nicht mehr geschtossen, sondern paarweis lebt und somit sofort der ~einung wurde, dass er bier ganz aadere V~igel vor sich babe. Da prallte der Flug gegen den Draht; drei aus demselben fielen und nun sah er, dass er es mit fremden, ibm unbekannten ¥~geln zu than babe."

DOI: 10.1007/BF02004431

Cite this paper

@article{2005SyrrhaptesEE, title={Syrrhaptes etc. etc. in Frankreich}, author={}, journal={Journal f{\"{u}r Ornithologie}, year={2005}, volume={11}, pages={388-391} }