Subtotale Dünndarmresektion nach Abriss der A. mesenterica cranialis unter besonderer Berücksichtigung postoperativer Stoffwechselveränderungen

Es wird über einen 7jährigen Jungen berichtet, bei dem wegen eines Abrisses des Hauptstammes der A. mes. cran. durch stumpfes Bauchtrauma der Dünndarm bis auf eine Länge von etwa 45 cm (einschließlich Duodenum) reseziert werden mußte. Der schwere Blutungsschock konnte mit Bluttransfusionen von insgesamt 3000 cm3 behoben werden. Nach Primärheilung wurden bei… CONTINUE READING