Stigmata des Krieges in der Literatur des geteilten Korea

@article{Ahn2018StigmataDK,
  title={Stigmata des Krieges in der Literatur des geteilten Korea},
  author={Samyoung Ahn},
  journal={Krieg in Comic, Graphic Novel und Literatur},
  year={2018}
}
  • Samyoung Ahn
  • Published 3 December 2018
  • History
  • Krieg in Comic, Graphic Novel und Literatur
Das Land Korea wurde, nachdem es 1945 vom japanischen Joch befreit worden war, mit dem Beginn des Kalten Kriegs von den beiden Grosmachten USA und UdSSR in zwei Teile, in Nordund Sudkorea geteilt. Diese Teilung wurde weder nach irgendwelchen ethnischen Logiken geschweige denn nach dem Willen der Bevolkerung des Nordens und des Sudens vollzogen. Vor der Teilung hatte es nicht einmal differenzierte geographische oder ethnologische Unterschiede zwischen Nordund Sudkorea gegeben. Die koreanische… 

References

SHOWING 1-7 OF 7 REFERENCES
Auf dem Weg nach der Insel, in: Gil-Eon Hyeon: Kann nicht ein jeder zu der Insel gehen? Erzählungen, Seoul
  • 2014
Gedichte der Tat und Gewissen des Gedichts, in: Yom Mu-Ung / Lim Hong-Bae (Hrsgg.): Die Welt der Literatur von Kim Nam-Ju
  • Seoul: Changbi
  • 2014
Metapher und Symbol in den Gedichten von Kim Nam-Ju
  • Die Welt der Literatur von Kim Nam-Ju, Seoul: Changbi
  • 2014
Sämtliche Werke, Bd
  • Die Mauer der Gerüchte, Seoul: Munhakgwajiseongsa
  • 2011
Ein Roman aus sechs Serien-Erzählungen
  • Seoul: Irum,
  • 2005
Behausungsort des Gedankens
  • Gedichte, Seoul: Changjakgwabipyeongsa
  • 1991
Erzählung, Darmstadt und Neuwied
  • 1983