Stereoskopische Wirkung von Prismengläsern

  • Ulrich Ebbecke
  • Published 2005 in
    Pflüger's Archiv für die gesamte Physiologie des…

Abstract

Einige Täuschungen des Entfernungssehens werden beschkieben, die durch Vorhalten eines Prismas vor ein Auge bei binokularem Sehen entstehen (Pseudoskopie), und werden für die Erklärung des stereoskopischen Sehens, das unbewußt durch assoziative Hemmungen oder bewußt durch widersprechende Motive gestört sein kann, verwertet. 
DOI: 10.1007/BF01751528

Topics

Figures and Tables

Sorry, we couldn't extract any figures or tables for this paper.

Slides referencing similar topics