Stellenwert der Liquordiagnostik für die Diagnose und Differenzialdiagnose demenzieller Erkrankungen in einer geriatrischen Fachklinik

@article{Nehen2009StellenwertDL,
  title={Stellenwert der Liquordiagnostik f{\"u}r die Diagnose und Differenzialdiagnose demenzieller Erkrankungen in einer geriatrischen Fachklinik},
  author={H. G. Nehen and Dr. J. Honneth and Johannes Haseke and Hubert Fahnenstich},
  journal={Zeitschrift f{\"u}r Gerontologie und Geriatrie},
  year={2009},
  volume={42},
  pages={391-393}
}
Vor dem Hintergrund der Inzidenz demenzieller Erkrankungen gewinnt die Entwicklung von Untersuchungsverfahren, die eine korrekte Differenzialdiagnose leisten, zunehmend an Bedeutung. Die Auswertung der Liquorergebnisse bei 632 Patienten, die mit Verdacht auf Demenz, gesicherter Demenz oder Demenz unklarer Ätiologie eingewiesen wurden, zeigte die hohe differenzialdiagnostische Potenz der Bestimmung des Tau-Proteins und eine fehlende Wertigkeit der β42-Amyloid-Bestimmung. Considering the… CONTINUE READING