Spiroergometrie bei Patienten mit chronisch obstruktiver Lungenerkrankung – multizentrischer Vergleich von zwei Belastungsprotokollen

@article{Ewert2012SpiroergometrieBP,
  title={Spiroergometrie bei Patienten mit chronisch obstruktiver Lungenerkrankung – multizentrischer Vergleich von zwei Belastungsprotokollen},
  author={Ralf Ewert and Sven Christian Gl{\"a}ser and J{\"o}rg Winkler and H. Schrader and B. G.Tr{\"u}mper and Peer Haase and Anne Obst and Gerhard Hoheisel},
  journal={Pneumologie},
  year={2012},
  volume={66},
  pages={402-407}
}
Die Spiroergometrie erlaubt bei COPD-Patienten eine valide Beurteilung der kardiopulmonalen Belastbarkeit und die Beschreibung vorliegender Limitierungen. Wahrend die Messungen von Ventilation und Gasaustausch weitgehend standardisiert sind, existiert keine allgemeine Empfehlung bezuglich des zu wahlenden Belastungsprotokolls. Wir haben daher multizentrisch zwei Belastungsprotokolle in pneumologischen Facharztpraxen verglichen. Es wurden 90 COPD-Patienten der GOLD-Stadien II − IV mittels… 
2 Citations
[Cardiopulmonary exercise testing in chronic obstructive pulmonary disease (COPD) - breath-functional characterization and disease severity assessment].
TLDR
Cardiopulmonary exercise testing (CPET) allows a breath-functional evaluation in a subtly way in COPD patients reflecting the multidimensional background of the disease with variable dysfunctions in pulmonary ventilation, gas exchange, circulation and muscular function as well as associated cardio vascular comorbidities.