Sind die endogenen Purinkörper Produkte der Tätigkeit der Verdauungsdrüsen?

  • Dr. Franz Mareš
  • Published 2005 in
    Pflüger's Archiv für die gesamte Physiologie des…

Abstract

Siv~n 1) stellt diese Frage meiner in diesem Archive ~) veriiffentlichten Darstellung einer Theorie der Harnsiiurebildung entgegen und v e r n e i n t si e, insofern ich sie auf Grund meiner und fremder Versuche bejahte, b e j a h t s ie aber am Ende selbst, aus Grtinden, die er nicht angibt: Er hi~tte in frtiheren Untersuchungen hervorgehoben, dass die Ti~tigkeit der Verdauungsdrt~sen k e i n e n E i n f l u s s auf die endogene Harnsaurebildung auszuiiben schien, u n d e r wage zu behaupten, class es mir nicht geglt~ckt ist, in meiner letzten Abhandlung zu beweisen, dass die Harnsiiure ein Ausdruck dieses physiologischen Prozesses sei. Hiermit wolle er keineswegs leugnen, dass auch die Zellkerne der Verdauungsdrtisen ihren Beitrag zur endogenen Purinbildung liefern kSnnen. Im Gegenteil, dies sei nicht nur mSglich, sondern hOchs t w a h r s c h e i n l i c h , hber dies sei etwas anderes als die Mar e ~'sche Theorie. Ich babe z u e r s t den Satz aufgestellt: ,:Die Harnsaure ist ein Produkt des Stoffwechsels in den lebenden Zellen, wobei namentlich die :Nukleine der Zellkerne beteiligt sind" 8). Den phys io logischen tats~tchlichen Grund dieses Satzes bildeten meine Versuche, welche

DOI: 10.1007/BF01694719

Cite this paper

@article{Mare2005SindDE, title={Sind die endogenen Purink{\"{o}rper Produkte der T{\"a}tigkeit der Verdauungsdr{\"{u}sen?}, author={Dr. Franz Mare{\vs}}, journal={Pfl{\"{u}ger's Archiv f{\"{u}r die gesamte Physiologie des Menschen und der Tiere}, year={2005}, volume={149}, pages={275-286} }