Serumproteinveränderungen bei Patienten mit Schädel-Hirn-Trauma — Vergleich zwischen α2- und α2M-Globulinabweichungen

Abstract

Quantitative Bestimmung der Serum-Proteine einschließlich des α2M-Globulins bei 34 Schädelhirntraumatikern, graphische Darstellung der Mittelwertverlaufskurven der ersten 2 Wochen nach dem Trauma. Nach schweren und schwersten Verletzungen läßt sich regelmäßig α2-Anstieg mit Abhängigkeit vom Ausmaß der Gewebsläsion und prognostischem schem Aussagewert beobachten. α22M-Veränderungen korrelieren nicht direkt mit der α2-Erhöhung, sind niemals so stark ausgeprägt wie letztere und tendieren eher zu initialer Erniedrigung als zu Vermehrung. Progrediente Abnahme in den ersten 3 Tagen könnte prognostischen Wert hinsichtlich eines frühen letalen Ausgangs haben. Gesamteiweiß, Albumin, β- und γ-Globulin bleiben ohne deutliche Veränderungen, während α1-Globulin den Kurvenverlauf des α2-Globulins in abgeschwächter Form nachahmt. Eventuelle Zusammenhänge zwischen Serumproteasenaktivität und α2-Globulin-anstieg bei enzymatisch aktiver Komplexbildung sind nicht dem α2M-Globulin zuzuschreiben. Vielmehr deutet dessen Verminderung auf erhöhte Inhibitoraktivität und Erschöpfung des Inhibitorsystems hin. Quantitive estimations of serum proteins, including Alpha 2M globulin, from 34 patients suffering from craniocerebral trauma have been carried out. The mean value curves over a period of two weeks following trauma are presented graphically. After severe injuries, depending on the size of the cerebral lesions, an increase in Alpha 2 of prognostic significance has been observed. Levels of Alpha 2M do not correlate directly with Alpha 2 globulin, and tend to fall initially. Falls in the first three days after injury may be prognostically significant from the point of view of the prediction of a lethal outcome. There are no significant changes in the levels of total protein, albumin, Beta globulin or Gamma globulin, but Alpha 1 globulin follows the curve of Alpha 2, although to a less marked degree. Correlations between serum protease activities and increases in Alpha 2 due to enzymatically active complexes are unconnected with Alpha 2M, a decrease in which indicates increased inhibitor activity and exhaustion of the inhibitor system.

DOI: 10.1007/BF01886677

Cite this paper

@article{Auer2005SerumproteinvernderungenBP, title={Serumproteinver{\"a}nderungen bei Patienten mit Sch{\"a}del-Hirn-Trauma — Vergleich zwischen α2- und α2M-Globulinabweichungen}, author={Lucas Auer and Walter Petek}, journal={Acta Neurochirurgica}, year={2005}, volume={33}, pages={301-309} }