Sect. novaJubo-Galium (Rubiaceae: Galium), ein alter, aufgesplitterter Sippenkomplex mit Zentrum im südöstlichen Mittelmeergebiet. (Zur Phylogenie der GattungGalium, V.)

@article{Ehrendorfer2005SectN,
  title={Sect. novaJubo-Galium (Rubiaceae: Galium), ein alter, aufgesplitterter Sippenkomplex mit Zentrum im s{\"u}d{\"o}stlichen Mittelmeergebiet. (Zur Phylogenie der GattungGalium, V.)},
  author={F. Ehrendorfer},
  journal={{\"O}sterreichische botanische Zeitschrift},
  year={2005},
  volume={105},
  pages={212-228}
}
  • F. Ehrendorfer
  • Published 1 February 1958
  • Biology
  • Österreichische botanische Zeitschrift
Die neue SektionJubo-Galium (Diagnose S. 212–213) umfaßt:G. jemense Kotschy,G. exstipulatum Davis,G. sinaicum (Dec.)Boiss.,G. petrae Oliver,G. kahelianum Deflers (Subsektion A);G. cappadocicum Boiss.,G. jungermannioides Boiss.,G. graecum L.,G. canum Req.,G. thiebautii Ehrendf.,G. dumosum Boiss. (Subsektion B);G. setaceum Lam. undG. cassium Boiss. (Subsektion C). Ein Schlüssel (S. 214–215) ermöglicht die Bestimmung der einzelnen Arten, die in der folgenden Aufzählung durch Angabe von Typus… 
Zur Cytotaxonomie der Verwandtschaftsgruppe umVeronica orientalis Mill., emend.Ait. in der Türkei
  • M. Fischer
  • Biology
    Österreichische botanische Zeitschrift
  • 2005
TLDR
Theorie der Verwandtschaftsbeziehungen unter Berücksichtigung der chromosomalen Befunde ergibt das Bild eines sowohl auf dipoider Stufe stark differenzierten als auch vermutlich durch allopolyploide Sippenkombination äußerst polymorph gewordenen Formenkreises.
Sobre el tratamiento de Galium L. (Rubiaceae) en Flora Iberica.
Sobre el tratamiento de Galium L. (Rubiaceae) en Flora Iberica. El estudio taxonomico del genero Galium para Flora Iberica ha revelado la existencia en el territorio de 51 especies y 14 subespecies.
Ein Variabilitätszentrum als „fossiler“ Hybrid-Komplex: Der ost-mediterraneGalium graecum L.-G. canum Req.-Formenkreis. Eine Monographie. (Zur Phylogenie der GattungGalium, VI.)
Inhaltsfibersicht Seite I. Einleitung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 229 II . Die Struktur des Galium graecum.G, canum -Form e nk re
Paraphyly and Polyphyly in the Worldwide Tribe Rubieae (Rubiaceae): Challenges for Generic Delimitation1,2
TLDR
These studies span distinctive groups throughout the tribe Rubieae, consist of a maximum parsimony analysis of plastid atpB-rbcL and rpL32-trnL DNA sequences, and are summarized in a condensed strict consensus tree that illustrates alternative hypotheses for phylogenetic relationships among all major Rubiaceae clades identified.
A new Euchalcia Hübner, [1821] species from Israel(Lepidoptera: Noctuidae)
New species of Plusiinae - Euchalcia olga Kravchenko, Muller, Fibiger, Mooser & Ronkay, sp. n. describe from southern part of Israel (Northern Negev) and Jo...

References

SHOWING 1-2 OF 2 REFERENCES
Ein Variabilitätszentrum als „fossiler“ Hybrid-Komplex: Der ost-mediterraneGalium graecum L.-G. canum Req.-Formenkreis. Eine Monographie. (Zur Phylogenie der GattungGalium, VI.)
Inhaltsfibersicht Seite I. Einleitung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 229 II . Die Struktur des Galium graecum.G, canum -Form e nk re