Rolle und Grenzen der Vertebro-/Kyphoplastie im Metastasenmanagement der Wirbelsäule

@article{Akbar2012RolleUG,
  title={Rolle und Grenzen der Vertebro-/Kyphoplastie im Metastasenmanagement der Wirbels{\"a}ule},
  author={Dr. Muhammad Akbar and Margrit Eichler and Sebastien Hagmann and Bettina Lehner and Sina Hemmer and Christian Kasperk and Bernd Wiedenh{\"o}fer},
  journal={Der Orthop{\"a}de},
  year={2012},
  volume={41},
  pages={640-646}
}
Die Wirbelsäule ist die häufigste Region für Skelettmetastasen. Nicht selten entwickeln die Patienten mit einem disseminierten Tumorleiden metastasenassoziierte Schmerzen, Dysfunktion und pathologische Wirbelkörperfrakturen. Bei einem Teil der Patienten können aufgrund des palliativen Therapieansatzes keine konventionellen chirurgischen Eingriffe durchgeführt werden. Gerade bei dieser Patientenpopulation konnte gezeigt werden, dass die minimal-invasive perkutane Wirbelkörperzementaugmentation… CONTINUE READING

Citations

Publications citing this paper.

References

Publications referenced by this paper.
Showing 1-8 of 8 references

fitieren altere Patienten von einer Operation zu - satzlich zur Strahlentherapie bei der Behandlung der metastatisch bedingten Ruckenmarkskom - pression ?

  • Huttenlocher S Rades D, Evers
  • 2012

Cement injection for spinal metastases ( vertebroplasty and kyphoplasty )

  • Grafe IA Kasperk C, Schmitt, Haas A Kasperk C, Hillengass
  • 2009

Vertebroplasty for metastasis

  • Chiras J Weill A, Simon

Similar Papers

Loading similar papers…