Rolle der Rechtsherzinsuffizienz im Rahmen der kardialen Resynchronisationstherapie

Abstract

During recent years cardiac resynchronization has become an important tool in the treatment of patients with signs and symptoms of heart failure and desynchronized contraction of the left ventricle. Among patients with heart failure, right ventricular involvement can occur because the underlying disease affects both ventricles or because the reduction of left ventricular function impairs the right ventricular function by altered coupling and increased right ventricular afterload. Irrespective of the underlying cause the reduction of right ventricular function confers an adverse prognosis that is further aggravated by the presence of pulmonary hypertension. The present article describes the relevance of reduced right ventricular function for the clinical syndrome of heart failure, the role of right ventricular resynchronization in patients with predominant right heart failure and the possible effects of left ventricular resynchronization on a preexisting impairment of right ventricular function. In den letzten Jahren ist mit der kardialen Resynchronisationstherapie eine wichtige Option zur Behandlung von Patienten mit Herzinsuffizienz und einer desynchronisierten Kontraktion des linken Ventrikels hinzugekommen. Bei Patienten mit Herzinsuffizienz kann es zu einer Beeinträchtigung der rechtsventrikulären Funktion kommen, entweder weil die zugrunde liegende Erkrankung beide Ventrikel betrifft oder weil die Einschränkung der linksventrikulären Funktion durch eine veränderte Kopplung der Ventrikel und Erhöhung der rechtsventrikulären Nachlast zu einer Einschränkung der rechtsventrikulären Funktion führt. Unabhängig von der Ursache führt dabei eine Einschränkung der rechtsventrikulären Funktion zu einer verschlechterten Prognose, die sich weiter verschlechtert, wenn zusätzlich eine pulmonale Hypertonie vorliegt. Der vorliegende Artikel beschreibt die Bedeutung einer Einschränkung der rechtsventrikulären Funktion für das klinische Syndrom Herzinsuffizienz, die Rolle einer rechtsventrikulären Resynchronisation bei im Vordergrund stehender Rechtsherzinsuffizienz und die möglichen Auswirkungen einer linksventrikulären Resynchronisation auf eine vorbestehende rechtsventrikuläre Funktionsseinschränkung.

DOI: 10.1007/s00399-008-0608-y

Cite this paper

@article{Neu2008RolleDR, title={Rolle der Rechtsherzinsuffizienz im Rahmen der kardialen Resynchronisationstherapie}, author={Dr. Michael Neu\ss and Thomas Schau and Christian Butter}, journal={Herzschrittmachertherapie + Elektrophysiologie}, year={2008}, volume={19}, pages={44-51} }