Corpus ID: 193133161

Rezeption und Tradierung als Komplexes Netzwerk. Der CENSUS und visuelle Dokumente zu den Thermen in Rom

@inproceedings{Schich2009RezeptionUT,
  title={Rezeption und Tradierung als Komplexes Netzwerk. Der CENSUS und visuelle Dokumente zu den Thermen in Rom},
  author={Maximilian Schich},
  year={2009}
}
Das vorliegende Buch behandelt Phanomene des Nachlebens antiker Monumente in visuellen Darstellungen. Rezeption bezeichnet dabei den Bezug zum gezeigten Gegenstand, Tradierung das Verhaltnis der Darstellungen untereinander. Anhand der Analyse zweier Datenmengen - dem ‚Census of Antique Works of Art and Architecture Known in the Renaissance’ und einer Sammlung von visuellen Dokumenten zu den Thermen in Rom - wird gezeigt, dass die Prozesse von Rezeption und Tradierung als komplexe Netzwerke im… Expand
Netze, Karten, Irrgärten:Graphenbasierte explorative Ansätze zur Datenanalyse und Anwendungsentwicklung in den Geisteswissenschaften
TLDR
In den Geisteswissenschaften und angrenzenden Bereichen hat die Digitalisierung Einzug gehalten, wie durch interaktive Visualisiers auch grosen Datenmengen, wieso Wikipedia, zuganglich gemacht werden. Expand
Netzwerke von komplexen Netzwerken in der (Kunst)Wissenschaft
Der vorliegende Beitrag beschreibt in einfachen Worten die konzeptuelle Relevanz komplexer Netwerke fur die Kunst- und Geisteswissenschaften im Zeitalter explosionsartig wachsender Datenmengen. DabeiExpand
Gesellschaft der Freunde und Förderer
Die so genannte Gesellschaftsepoche der Aufklarung ist gekennzeichnet durch ein hohes Mas an Vernetzung ihrer Trager. Sie gilt als eine Epoche des Briefes, als ein Zeitalter der Kommunikation auf denExpand
The network of subject co-popularity in Classical Archaeology
Im vorliegenden Aufsatz kartieren wir komplexe Netzwerkeigenschaften der Archaologischen Bibliographie. Insbesondere beleuchten wir die allgemeine Struktur thematischer Unterteilungen sowieExpand
REFERENCING ON A BIG SCALE von Martin Warnke
It is one of the most important insights of the theory and history of media that knowledge itself depends heavily on the media technologies in use in their respective disciplines. Friedrich KittlerExpand
Burials and Graphs
This article demonstrates the analytical potential of graph theory for understanding mortuary practices in past societies. We take advantage of social network analysis software PAJEK to modelExpand
Revealing Matrices
TLDR
The findings I present here—namely, that it is possible to visualize the complex structures of databases— can be demonstrated for many other structured data collections, including biological research databases and massive collaborative efforts such as DBpedia, Freebase, or the Semantic Web. Expand
Figuring Out Art History
TLDR
The purpose of this article is to provide perspective in the aim of figuring out the process of art history - not art history as a discipline, but the actual history of all made things, in the spirit of George Kubler and Marcel Duchamp. Expand
A misleading source: the fortuna of a sixteenth-century engraving and its impact on the history of Roman baths studies
In this article, I follow the mixed fortunes of a woodcut depicting a cutaway view of a set of ancient baths, so far neglected by modern scholarship. First published in a mid-sixteenth-centuryExpand
The Network of Western Classical Music Composers
TLDR
This paper applies network theory to understand associations between the composers of western classical music constructed from a comprehensive data of CD recordings to study the properties of the network of composer-composer ties including the degree distribution, the component structure, clustering, and several types of centralities of the Composers. Expand

References

SHOWING 1-10 OF 903 REFERENCES
Bibliometrische Analysen - Daten, Fakten und Methoden - Grundwissen Bibliometrie für Wissenschaftler, Wissenschaftsmanager, Forschungseinrichtungen und Hochschulen
Wissenschaftliche Wahrnehmung von Forschungsinstituten und Wissenschaftlern in aller Welt wird oft anhand ihrer Publikationen gemessen. Dazu werden bibliometrische Indikatoren, etwa die Anzahl derExpand
How Simple Life Deconstructs Utopia
Im vorliegenden Aufsatz untersuchen wir eine Reihe von Merkmalen von Second Life in Bild und Wort - der Uberzeugung folgend, dass die erzielten Erkenntnisse sowohl fur die Benutzer als auch ausExpand
L‘immagine delle Terme di Traiano nel Codice Destailleur e in altre vedute d‘epoca
Der vorliegende Aufsatz diskutiert den Stand der Dokumentation der Trajansthermen im Codex Destailleur im Vergleich zu Vorgangerzeichnungen und der Forma Urbis Marmorea. Daruber hinaus identifiziertExpand
Dissecting the Canon: Visual Subject Co-Popularity Networks in Art Research
Eine wichtige Frage in den Kunstwissenschaften betrifft die Definition oder Entstehung des Kanon, d.h. der Menge wichtigster Objekte, die jeder in einem bestimmten Gebiet kennt oder vermeintlichExpand
The network of subject co-popularity in Classical Archaeology
Im vorliegenden Aufsatz kartieren wir komplexe Netzwerkeigenschaften der Archaologischen Bibliographie. Insbesondere beleuchten wir die allgemeine Struktur thematischer Unterteilungen sowieExpand
"Insana aedificia thermarum nomine extructa": die Diokletiansthermen in der Sicht der Renaissance
Dieses Werk beschaftigt sich mit der grosten Badeanstalt des antiken Rom. Der Entwurf, die Planung und der Beginn des Baus um 298 v. Chr. kann Kaiser Diokletian zugeordnet werden. Die FertigstellungExpand
Bildkonstruktionen bei Annibale Carracci und Caravaggio: Analyse von kunstwissenschaftlichen Datenbanken mit Hilfe skalierbarer Bildmatrizen
Der vorliegende Bericht fasst die Ergebnisse eines Projektes zur Bildkonstruktion bei Annibale Carracci und Caravaggio zusammen, in dem die von den Autoren vorgestellte Methode zur HerstellungExpand
Historiographic Mapping of Knowledge Domains Literature
TLDR
To better understand the topic of this colloquium, a series of databases related to knowledge domains, including dynamic systems, information visualization, co-citation, bibliographic coupling, and scientometrics are created. Expand
Semantic interoperability : Theoretical Considerations
TLDR
A systematic requirements analysis of the different constituent functions necessary to achieve overall semantic interoperability in a DL environment is proposed and a clarification of terminology that tends to be inconsistently used between the computer science and the libraries community is begun. Expand
Quoting Caravaggio: Contemporary Art, Preposterous History
As period, as style, as sensibility, the Baroque remains elusive, its definition subject to dispute. Perhaps this is so in part because baroque vision resists separation of mind and body, form andExpand
...
1
2
3
4
5
...