Repopulation geschädigter Hodenkanälchen

Abstract

Im Rahmen einer Krebstherapie kommt es häufig zu einer vorübergehenden oder dauerhaften Beeinträchtigung der Spermatogenese. Da der Fertilitätsverlust für Patienten mit Kinderwunsch eine Einschränkung der Lebensqualität bedeutet, wird erwachsenen Patienten vor Beginn der Krebstherapie die Kryokonservierung von Spermien empfohlen. Dieser Ansatz ermöglicht allerdings keine Refertilisierung und ist zudem nicht für präpubertäre Patienten geeignet. Für präpubertäre Patienten besteht derzeit nur die Möglichkeit, vor Therapiebeginn Hodengewebe zu konservieren, das neben somatischen Zellen auch undifferenzierte Keimstammzellen enthält. Damit dieses Gewebe zukünftig für stammzellbasierte Ansätze wie die Keimzelltransplantation oder die Autotransplantation von Hodengewebe verwendet werden kann, sind standardisierte Protokolle für die Kryokonservierung von Hodengewebe, die Kultur von Keimstammzellen sowie die Überprüfung der gewonnenen Keimzellen notwendig. Im vorliegenden Artikel wird der Stand der Forschung in Bezug auf die o. g. Ansätze der Refertilisierung dargestellt. Dabei werden die Voraussetzungen für einen Transfer in die Klinik hervorgehoben. One side effect of cancer treatment is temporarily or permanently impaired spermatogenesis. As infertility reduces the life quality for those affected, it is recommended that adult patients cryopreserve semen samples prior to cancer therapy. However, this approach does not restore fertility and cryopreservation of semen samples is not an option for prepubertal patients. Currently, clinicians can only offer this latter patient group an option to cryopreserve testicular tissue, which contains somatic cells as well as undifferentiated germline stem cells. In recent years, stem cell based approaches including germ cell transplantation assays and the autotransplantation of testicular tissue have been established using animal models. However, for a transfer of these experimental methods into the clinic, it is essential to establish standardized protocols for the cryopreservation of testicular tissue, the culture of germline stem cells and the quality control of obtained sperm. In this article, the current state of research is outlined and the requirements for a transfer of these approaches into the clinic are highlighted.

DOI: 10.1007/s10304-012-0478-6

Cite this paper

@article{Westernstroeer2012RepopulationGH, title={Repopulation gesch{\"a}digter Hodenkan{\"a}lchen}, author={Birgit Westernstroeer and Daniel Langenstroth and S Schlatt and Dr. N. Kossack}, journal={Gyn{\"a}kologische Endokrinologie}, year={2012}, volume={10}, pages={245-249} }