Corpus ID: 141699835

Rahmen und Habitus : zum theoretischen und methodischen Ansatz Erving Goffmans : Vergleiche, Anschlüsse und Anwendungen

@inproceedings{Willems1997RahmenUH,
  title={Rahmen und Habitus : zum theoretischen und methodischen Ansatz Erving Goffmans : Vergleiche, Anschl{\"u}sse und Anwendungen},
  author={Herbert Willems and Alois Hahn},
  year={1997}
}
Inszenierung und Verortung von Identität in der computervermittelten Kommunikation: rahmenanalytische Überlegungen am Beispiel des Online-Chat
Der kommunikative Alltag wird zunehmend von Medien der interpersonalen Kommunikation durchdrungen. Allen voran der Computer bzw. dessen Vernetzung zu einem welt-umspannenden InformationsundExpand
Music Listening in Classical Concerts: Theory, Literature Review, and Research Program
TLDR
The sociological concept of the frame is used to develop a theory of an aesthetic experience with music as the result of encountering sound/music in the context of a specific situation, by presenting a transdisciplinary sub-field of empirical (concert) studies. Expand
Potenziale ethnographischer Differenz- und Inklusionsforschung vor dem Hintergrund schulischer Inklusionsprogrammatik am Beispiel des Lachens
Vor dem Hintergrund des Spannungsfeldes, das sich aus dem normativ an Bildungsorganisationen herangetragenen, teilhabeorientierten Anspruch „Inklusion“ und der in diesen Organisationen eingelagertenExpand
Der Nutzen einer Praxeologie, oder dem qualitativen Problem von zwischen Theorie und Praxis zu vermitteln
Dieser Beitrag versucht ein Missverstandnis aufzuklaren und dazu beizutragen, gesellschaftliche Wissenslucken zu uberwinden. Unsere Gesellschaft wird vielfach missverstandlich als WissensgesellschaftExpand
Über den Nutzen der Kombination von linguistischen und neurobiologischen Methoden mit der Methode GABEK® in Change-Prozessen
Der Beitrag berichtet von ersten Erfahrungen und Ergebnissen im Kontext der Behordenentwicklung. Konkret geht es um die Erarbeitung eines neuen Selbstverstandnisses einer nordrhein-westfalischenExpand
Körperbilder und -arrangements in der Drogenprostitution
ZusammenfassungVon der „Straßenhure“ – die körperlich vermittelt in der Regel eindeutig weiblich aufgefasst wird – gibt es vertraute mediale Klischees als verdichtete Repräsentation, ebenso vonExpand
Strategien im Umgang mit Krankheit. Zum Versuch einer Typologie im Rahmen sich wandelnder Arzt-Patienten-Interaktionen
Der Beitrag fokussiert auf den Wandel der Patientenrolle angesichts der Veranderungen im Krankheitsspektrum spatmoderner Gesellschaften. Die Zunahme von psychischen Erkrankungen und von chronischenExpand
Eine Untersuchung zu Erfahrungen Betroffener mit dem Stigma Arbeitslosigkeit
ZusammenfassungTrotz zuletzt positiver Entwicklungen am Arbeitsmarkt findet sich – recht beharrlich – eine Gruppe von Langzeitarbeitslosen, deren Arbeitsmarktintegration ungebrochen schwer zu fallenExpand
Einleitung: Auf dem Weg zu einem soziologischen Verständnis der Realitäten des Trinkwassers
Wasser bzw. Trinkwasser scheint schon seit einiger Zeit nicht nur buchstablich in aller Munde zu sein. ‚Man‘ spricht auch offenbar zunehmend daruber und kennt im Allgemeinen – vor allem durch dieExpand
Strategische Kommunikationsspiele
ZusammenfassungIm Mittelpunkt des Beitrags steht die Frage, wie Akteure in strategischen Kommunikationskonstellationen mit scheinbar ausweglosen Situationen umgehen. Es wird die These vertreten, dassExpand
...
1
2
3
4
5
...