Röntgen vor Wirbelsäulenmanipulationen

@article{Klett2010RntgenVW,
  title={R{\"o}ntgen vor Wirbels{\"a}ulenmanipulationen},
  author={PD Dr. Dipl.-Phys. Rigobert Klett},
  journal={Manuelle Medizin},
  year={2010},
  volume={48},
  pages={339-342}
}
Üblicherweise wird vor einer Manipulationstherapie zum Ausschluss möglicher Kontraindikationen eine Röntgenuntersuchung durchgeführt. Hiermit ist das Risiko einer strahleninduzierten letalen Tumorerkrankung verbunden. Je nach Alter der Patienten und untersuchtem Wirbelsäulenabschnitt liegt das Risiko im Bereich zwischen 10−4 und 10−7. Entsprechend fordert die Röntgenverordnung die Stellung einer rechtfertigenden Indikation im Sinne einer Nutzen-Risiko-Analyse. Abschätzungen aus bisherigen… CONTINUE READING

Citations

Publications citing this paper.
Showing 1-3 of 3 extracted citations

References

Publications referenced by this paper.
Showing 1-10 of 14 references

Erfassung und Bewertung der Patientenexposition in der diagnostischen Radiologie und Nuklearmedizin

D Regulla, J Griebel, D Noßke
Z Med Phys 13:127–135 • 2003
View 8 Excerpts
Highly Influenced

Adverse effects of spinal manipulation: a systematic review

E Ernst
J R Soc Med • 2007
View 1 Excerpt

Chirodiagnostische und chriotherapeutische Technik

HP Bischoff
Spitta Verlag, Balingen, 4. Aufl. S • 2002
View 1 Excerpt

Similar Papers

Loading similar papers…