Quantitativer Vergleich von Anforderungsspezifikationen

Abstract

In der Informatikausbildung werden an der Leibniz Universität Hannover im 5. Semester Software Projekte durchgeführt. In diesen Projekten haben wir die Anzahl der Anforderungen untersucht, um den Effekt eines Use Case Editors [Kna07] zu messen. Die Ausgangshypothese war, dass durch Verwendung des Editors ein größerer Anteil der funktionalen Anforderungen einer Spezifikation in Use Cases spezifiziert wird. In [Hor07] sind wir daher der Frage nachgegangen, wieviele Anforderungen diese Softwareprojekte in der Regel haben, mit dem Ziel, unterschiedliche Projekte miteinander zu vergleichen. Die hier vorgestellten Messergebnisse erlauben nicht, die ursprüngliche Hypothese zu stützen oder zu widerlegen: Die Art des Projektes (Eingebettetes System oder Informationssystem) scheint mehr Einfluss zu haben, als die Werkzeugunterstützung. Wir halten die Ergebnisse dennoch für interessant:

View Slides

Cite this paper

@article{Knauss2008QuantitativerVV, title={Quantitativer Vergleich von Anforderungsspezifikationen}, author={Eric Knauss}, journal={Softwaretechnik-Trends}, year={2008}, volume={28} }